Open air vor der Kulturfabrik

Liedermacher, Singer-Songwriter, Rockpoet: Gleich, wie man Christian Haase titulieren möchte, der 39-Jährige trägt sein Herz auf der Zunge. Im Zeitalter der galoppierenden Kleingeistigkeit singt und erzählt er von der Möglichkeit, Mensch zu bleiben. Es geht ihm um Inhalte. Um echte, um handgemachte Musik. Der Sänger der populären Band „Die Seilschaft“ ist dabei kein Mahner. Er biedert sich auch nicht hemdsärmelig am Tresen an. Haase trifft mit den Texten punktgenau die Mitte aus menschelnder Wärme und einer Lyrik, die beachtliche Tiefen erreicht. Mit den Liedern, den Anekdoten dazwischen und seiner charismatischen Schnoddrigkeit hat der Musiker Einiges und auf jeden Fall Eigenes in der deutschen Popularmusiklandschaft zu bieten. Seit vielen Jahren gibt Christian Haase regelmäßig Konzerte in der Kulturfabrik: Corona-bedingt erleben wir ihn nun aber mit einer Premiere. Zum ersten Mal spielt er ein ganzes Solo-Konzert bei uns. Mit ausgewählten Liedern von allen Alben und natürlich aus dem Repertoire von „Die Seilschaft“.

Freitag, 4. September, 19 Uhr, VVK: 14,80 € zzgl. VVK-Gebühren/AK: 16,90 €
Ticketvorverkauf unter „reservix-dein ticketportal“, Fürstenwalde Touristinformation (03361/76 06 00), deutschlandweit an Theaterkassen und vergleichbaren Vorverkaufsstellen oder unter www.kulturfabrik-fuerstenwalde.de
Informationen in der Kulturfabrik (03361/22 88)

error: Der Inhalt ist geschützt!
X