Mit verschiedenen Konzerten und Veranstaltungen stellt der Förderverein Musikmuseum Beeskow e.V. die Vielfältigkeit der Instrumente des zukünftigen Musikmuseums Beeskow vor. Lange bevor Radio und Fernsehen erfunden waren, gab es diese mechanischen Apparate bereits, die ohne menschliche Hilfe echte „Live“-Musik erzeugen konnten. Selbstspielende Musikinstrumente begeisterten die Menschen zu Hause, auf den Straßen, im Café und in den Kinos. Beim Konzert „Der unsichtbare Pianist – die goldenen 20iger“ am Sonntag, den 22. Mai, wird wieder einmal der Duo Weber Art Flügel zum Leben erweckt. Reisen Sie mit uns in die Zeit der goldenen 20iger Jahre, Musik gespielt vom Duo Weber Art Flügel, kurzen Stummfilmen und einer Lesung aus Texten des in Beeskow geboren Paul Marcus (1901-1972), der als Autor und Publizist auch unter dem Namen PEM bekannt war.

Die Veranstaltung des Fördervereins Musikmuseum Beeskow e.V. zu Gunsten des Aufbaus des Musikmuseums Beeskow beginnt um 16 Uhr. Karten zum Preis von 8,00 Euro sind am Museumstresen der Burg Beeskow oder telefonisch unter 03366/352701 erhältlich.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X