Harald Wenzek: „60 Jahre und kein bisschen leise!“

    Im vergangenen Jahr war das Dutzend voll. Eigentlich der perfekte Moment, loszulassen. Aber wenn neue Ideen da sind, dann wollen sie umgesetzt sein. Und wenn sich ein musikalischer Partner wie Nico Lohmann anstecken lässt, ist fast alles möglich. Lohmann ist kein Schlagzeuger, sondern Bläser! Das ergibt völlig andere Klangvarianten als beim Spiel zweier Trommler. Nico Lohmann, der Anfang der 90er Jahre erste musikalische Schritte in der von Wenzek geleiteten Jazz-Rock Formation „Blue Miles“ machte, hat seitdem eine beeindruckende Entwicklung genommen. Der Diplom-Musikpädagoge ist inzwischen einer der gefragtesten Saxofonlehrer in Berlin/Brandenburg/Sachsen, Co-Dozent von Rolf von Nordenskjöld, Volker Schlott, Jiggs Wigham und Robert Bauer. Er ist Juror bei „Jugend musiziert“, „Jugend jazzt“ und neben der Veröffentlichung eigener CDs, Sideman von Musikern wie Peter Herbholzheimer, Herb Geller, Bill Ramsey, Joja Wendt, Manfred Krug, Uschi Brüning, Alfred Biolek, Paul Kuhn uvm.

    Harald Wenzek ist aktuell mit der Gruppe „The Lucky Strings“, „Joe‘s Big Band“, dem Programm „Mondklang“ und der Sambagruppe „Bateria de Mascaras“ unterwegs. Er leitet das „Trommelzentrum Fürstenwalde“, ist Lehrer an der „Regenbogen Musik- und Kunstschule“ in Blankenfelde, Lehrbeauftragter an der Universität Potsdam und hat sich in nunmehr 47 Bühnenjahren durch alle Stile des modernen Schlagzeugs gespielt. Er studierte an der Hochschule für Musik Hanns Eisler sowie an der Musikakademie Trossingen und ist Autor des Lehrbuches „Drumfills – leicht gemacht“, das beim LEU-Verlag erschienen ist. In den Konzerten dieser Reihe sucht er das Außergewöhnliche, das vom Mainstream Abweichende, das Abenteuer in der Interaktion mit immer wieder anderen musikalischen Partnern. Am 8. November, um 19 Uhr in der Kulturfabrik am Domplatz 7, Informationen in der Kulturfabrik, Tel. 03361/22 88.

    Ticketvorverkauf unter „reservix-dein ticketportal“, Fürstenwalde Touristinformation, Tel. 03361/76 06 00, deutschlandweit an Theaterkassen und vergleichbaren Vorverkaufsstellen oder unter www.kulturfabrik-fuerstenwalde.de.
    VVK: 13,00 € zzgl. VVK-Gebühren/AK: 16,00 €

    Teile diesen Beitrag
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X