Seit mehr als 100 Jahren existiert es bereits und ist nach vier Gastwirtgenerationen dann in den Besitz des jetzigen Betreibers Kai Nowak übergegangen: Die Rede ist vom Fürstenwalder Gasthaus „Küstriner Wappen“. Albert Schön, geborener Küstriner, eröffnete am 1.2.1901 dieses für damals typische Arbeiterlokal als erster Betreiber und Gründer. Das „Küstriner Wappen‘“ ist ein sehr geschichtsträchtiges Gasthaus, in dem bereits Wilhelm Pieck, zur Zeit des Widerstandes gegen das faschistische Regime, ein- und ausging. Nicht zu vergessen ist der Bau der hauseigenen Kegelbahn im Jahr 1909. Sie wird nach mehrfacher Restauration und Modernisierung auch heute noch von ca. 30 Kegelgruppen regelmäßig bekegelt. Die Funktion als Kommissionsgaststätte sowie HO-Gaststätte legte das Küstriner Wappen gänzlich ab. Was das „KW“ nicht ablegte, war die Tradition, als Familienbetrieb weitergeführt zu werden. Am 1. Mai 2014, nach nur zwei Wochen Umbauzeit, eröffnete Kai Nowak mit Unterstützung seiner ganzen Familie das „Neue Küstriner Wappen‘“. Lebenspartnerin Liane, Bruder Robert und dessen Frau Kathi sowie die Kinder der beiden Familien und die Großeltern halfen und unterstützten das Vorhaben mit Ausdauer, Geduld und Herzblut. Was sie bis zum heutigen Tag als Familie erreichten, kann sich wirklich sehen und schmecken lassen. Chefkoch Robert lädt zu „typisch deutscher Küche“ mit deftigen, reichhaltigen Gerichten ein, wobei er auf die Frische der Zutaten besonderen Wert legt. Würzfleisch, Strammer Max, Steak au four, Rinderroulade, Fisch- sowie saisonale Gerichte, wie Spargel und Pfifferlinge beinhaltet die reichhaltige Speisekarte. Am 30. April diesen Jahres feierte das „Küstriner Wappen“ seinen zweiten Geburtstag unter der neuen Bewirtschaftung. Wenn man bedenkt, wie Familie Nowak zum „Küstriner Wappen“ kam – man kann sagen, wie die Jungfrau zum Kinde, da es sich rein zufällig, nach langer Suche nach einem geeigneten Objekt, beim Erblicken eines Aushangs in einem Maklerbüro ergab – muss man zu dieser Erfolgsgeschichte bis zum heutigen Tag gratulieren und sagen: Chapeau!  Gastfreundlichkeit und Gemütlichkeit, ob im Restaurant oder im sommerlichen Biergarten, stimmiges Preis-Leistungsverhältnis bei den Speisen, familiäre Atmosphäre und eben ein ganz eigener Charme, welcher niemals abhanden kommen mag, laden zum Verweilen ein. Feierlichkeiten, unter anderem Sommerfeste, Herrentagsfeiern, Lesungen, Motto-Abende, Weihnachtsfeiern, Oktoberfest und vieles mehr, werden liebevoll organisiert und immer herzlich angenommen. Auch private Feierlichkeiten, wie Geburtstage, Hochzeiten, Jugendweihen etc., richtet das „Küstriner Wappen“ nach Ihren Wünschen, Vorstellungen und Absprachen aus. Eine traditionelle, historische und authentische Erfolgsgeschichte wird mit Leib und Seele erfolgreich fortgeführt. Wir wünschen Kai Nowak und seiner Familie weiterhin viel Erfolg bei der Umsetzung noch vieler Träume und Vorhaben und allzeit viele Gäste.

Besuchen Sie uns am 20. August zum Sommerfest! Wir freuen uns auf Sie. 

Küstriner Straße 9 · 15517 Fürstenwalde/Spree · Telefon: (03361) 322 20 · Inhaber: Kai Nowak

Öffnungszeiten:
Mittwoch-Freitag 16-22 Uhr
Samstag & Sonntag 12-14 & 17-22 Uhr
oder nach Vereinbarung

error: Der Inhalt ist geschützt!
X