4. Oktoberfest der Frisuren Spezialisten

Das zünftige Oktoberfest im Fürstenwalder Hof, das gemeinsam mit den Frisurenspezialisten veranstaltet wird, hat am vergangenen Samstag mal wieder alle Rekorde gesprengt. Es scheint, als ob die beiden Organisatoren von Jahr zu Jahr immer eine Schippe drauflegen. Der Saal war geschmückt wie auf der Wies‘n in München – lange Bierzeltgarnituren, bayrisch blau-weiß eingedeckt – und dazu das richtige Partyvolk, im traditionellen Outfit versteht sich. Schade, könnte man meinen, denn die, wahrscheinlich nur für diesen Anlass angeschafften Trachten-Kostüme, trägt man vermutlich nur einmal im Jahr zu diesem oder einem anderen Oktoberfest. Da würde es doch glatt Sinn machen, den Fürstenwalder Festsaal ausschließlich für das Gelage zum Oktoberfest einen ganzen Monat lang anzumieten und wie in München wochenlang zünftig zu feiern! Das hätte dann auch noch die Wirkung, dass die Gäste, die es diesmal nicht geschafft hatten eine der heißumkämpften Karten zu ergattern, bei der nächsten Veranstaltung mit dabei sein könnten. Die Band und DJ Rudi bildeten für diesen Abend eine Symbiose und hielten die Feierenden ordentlich in Schwung. Das Paulaner floss in Strömen und gegessen wurde ebenfalls – ganz traditionell – Münchner Weißwurst, Bayerischer Leberkäs‘ und deftiger Spießbraten sowie die obligatorischen Brez’n. Für die Gaumenfreuden war also ausreichend gesorgt worden. 

error: Der Inhalt ist geschützt!
X