Fürstenwalder Musikzyklus – zweites Konzert im Dom

Hochkarätige Künstler am Cello & Klavier

Der „Fürstenwalder Musikzyklus“ präsentiert sein zweites Konzert der Herbstsaison am 18. Oktober, um 17 Uhr im Fürstenwalder Dom. Ein Konzert mit dem Titel „break on through“, interpretiert von Konstantin Manaev/Cello und Danae Dörken/Klavier. Auf dem Programm des Abends stehen Werke von Johanna Doderer, Gordon Hamilton und Astor Piazzola. Wir freuen uns sehr, den Dirigenten und Komponisten aus Melbourne/Australien, Gordon Hamilton, unter unseren Gästen zu haben, der sein Werk „Romeo und Julia aus Sarajevo“ vorstellen wird. Es ist uns eine Ehre, Konstantin Manaev und die sehr talentierte Danae Dörken, die als eine Poetin am Konzertflügel bezeichnet wird, bei uns zu Gast zu haben. Als Siebenjährige bereits von Yehudi Menuhin gefördert, erregte Danae Dörken mit ihrer Spielfreude früh in führenden europäischen Konzertsälen Aufsehen. Nach ihrem Studium bei Karl-Heinz Kämmerling und bei Lars Vogt ist sie heute regelmäßiger Gast führender Orchester, wie der Münchner Symphoniker, Royal Northern Sinfonia und der Düsseldorfer Symphoniker und konzertiert in der Londoner Wigmore Hall, im Wiener Konzerthaus und vielen mehr. Sie ist regelmäßig zu erleben bei wichtigen Festivals, wie dem Kissinger Sommer, den Schwetzinger Festspielen, bei LuganoMusica, dem Schleswig-Holstein Musikfestival, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern und dem Kammermusik-Festival “Spannungen” in Heimbach.
error: Der Inhalt ist geschützt!
X