Vortragsreihe des Museum Fürstenwalde

48. Vortrag „Aus dem ältesten Fürstenwalder Sterberegister“
Das älteste Sterberegister unserer Stadt, von 1625 – 1788, liegt in der Domkirche und behandelt natürlich das Sterben in Fürstenwalde. Doch die Registratur einer Beerdigung berichtet nicht nur vom Tod, sondern auch über das Leben in einer Stadt. So zumindest der Forschungsansatz des Referenten. Welche spannenden Erkenntnisse sich gewinnen ließen und wie lebendig sich unsere Stadt durch vermeintlich „schnöde“ Registratur darstellt, soll dieser Vortrag zeigen.

30. September, um 18.30 Uhr
Referent: Museumsleiter Guido Strohfeldt

Dieser Vortrag findet im Brauereimuseum des Alten Rathauses Fürstenwalde statt. Coronabedingt können zum Vortrag nur 40 Personen zugelassen werden. Deshalb müssen wir sämtliche Karten im Vorverkauf anbieten. Diese sind ab sofort im Museum zum Unkostenbeitrag von 4,00 € erhältlich. Bei großer Nachfrage werden wir den Vortrag zeitnah wiederholen!

Teile diesen Beitrag
error: Der Inhalt ist geschützt!
X