Karl Witzleben ist „Ehrenamtler des Monats“ Juli

    Der 76-jährige Petersdorfer Karl Witzleben ist heute für sein Engagement, ländliches Leben kulturell zu bereichern, als „Ehrenamtler des Monats“ Juli ausgezeichnet worden. Der Galerist hatte 1998 in Petersdorf (Oder-Spree) einen alten Bauernhof restauriert und diesen liebevoll zu einer Landgalerie umgebaut. Alljährlich stellen Künstler aus Brandenburg sowie dem In- und Ausland dort in idyllischer Atmosphäre fernab der Stadt ihre Werke aus. Der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Martin Gorholt, würdigte Witzleben bei der Ehrung in der Landgalerie als „Schöngeist, der sein privates Anwesen in den Dienst von Kunst und Kultur gestellt hat“.

    Gorholt weiter: „Karl Witzleben hat in Petersdorf ein wahres Kleinod für Kunstliebhaber geschaffen. Zu einer guten Tradition sind auch die zahlreichen Hoffeste mit kulturellem Rahmenprogramm in seiner Landgalerie ‚Mark Brandenburg’ geworden. Besonders im Blick behält er dabei immer auch den Nachwuchs. Einmal im Jahr öffnet Karl Witzleben Haus und Hof für bis zu 300 Kinder aus der Region. Unter dem Motto ‚Kinder, Kunst und Klamauk‘ werden die Kleinsten an diesem Tag zu großen Künstlern. Selbst gemalte Kunstwerke werden ausgestellt und verborgene Talente auf der Bühne zum Besten gegeben. Es ist ein wundervoller Beitrag zur frühkindlichen Bildung.“

    Das Kinderfest ‚Kinder, Kunst und Klamauk‘ wurde 2008 von Karl Witzleben ins Leben gerufen. In diesem Jahr fand das Spektakel zum sechsten Mal statt.

    Teile diesen Beitrag
    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X