Indie Rock Pop Punk Night

Anaconda Thunderstorm & The Hicadoolas

Man muss den Machern des Parkclubs schon zugestehen, dass sie Musikern und Künstlern, die oftmals als Randgruppen-Erscheinung beschrieben werden, eine Plattform bieten, sich musikalisch auszudrücken. Jenseits des Mainstreams gibt es noch so viel mehr, dass es sich immer wieder lohnt, dabei zu sein. Man könnte es auch Bewusstseinserweiterung nennen. Der Parkclub in Fürstenwalde ist also eine feste Größe und immer bemüht, die Szene am Laufen zu halten. Freitagabend, zu später Stunde und ganz im Sinne des Erfinders, gab es die „Indie Rock Pop Punk Night“ mit zwei progressiven Bands, die ihre Vorstellungen super unter Beweis stellten. Dazu waren die Bands zu 90 Prozent mit Frauen besetzt. Das war beim Booking auch die Maßgabe, konnten wir von Sebastian Bernhardt erfahren. „Anaconda Thunderstorm“, die den ersten Teil des Konzerts bestritten, gibt es erst seit letztem Jahr, aber die Titel, das Laute, das Stimmige – der absolute Hammer! Getragen von Indie-Rock und einzelnen Solis war das ganz schön crazy. Auch die Stimmen der drei Sängerinnen mit ihren Titeln sorgten für viel Spannung. Das Tanzen der Gäste unterstrich das Können von „Anaconda Thunderstorm“. Im zweiten Teil folgten dann „The Hicadoolas“, die mit Surfrock weiter den Gästen des Parkclubs einheizten. Sie sorgten mit ihren Titeln, die sich an Sonne, Meer und Strand anlehnten, für einen weiteren Hörgenuss. Alles in allem ein toller Abend mit neuen Eindrücken.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

error: Der Inhalt ist geschützt!
X