Die Arbeitsgemeinschaft Senioren der Fürstenwalder Linken veranstaltete in der Kulturfabrik eine wunderschöne, dem Frauentag gebührende große Feier. Weit über 70 Gäste waren gekommen, um bei Kaffee und Kuchen und einem kleinen, aber feinen Kulturprogramm dabei zu sein. Der Bundestagsabgeordnete Thomas Nord war als Gast geladen und übernahm gemeinsam mit den Verantwortlichen des Tages die Eröffnung. Er zeigte sich begeistert über die Tradition des Frauentags, den es wohl in dieser Form nur in den neuen Bundesländern gibt, dass man sich trifft und gemeinsam diesen Tag begeht. Thomas Nord nahm Bezug auf die Gleichstellung der Frau in der heutigen Gesellschaft und dass es bei weitem noch nicht geschafft sei, dass die Frauen eben leider noch nicht auf Augenhöhe angekommen sind. Jedoch sei man auf allen Ebenen auf dem Weg, dieses Ansinnen in die Tat umzusetzen. Doch ist auch zu bemerken, dass es in Europa unterschiedliche Auffassungen gibt. Da sei manches bereits erreicht, aber einiges befände sich eben auch auf dem Rückzug. Er selber ist der Vorsitzende der Deutsch-Polnischen Parlamentariergruppe und sieht mit Entsetzen bei unserem Nachbar die Bestrebungen, das Selbstbestimmungsrecht der Frau zu beschneiden. Zum Beispiel soll das Recht zur Abtreibung wieder abgeschafft werden. Der Stellenwert der Frau in unserer Gesellschaft ist hoch anzurechnen, gehört sie doch genauso wie der Mann zu Leistungsträgern, die auf vielen Gebieten auf dem gewollten Vormarsch sind. Im Anschluss trat die Kita Druschba mit Gesang und Tanz in Aktion und erfreute die vielen Gäste.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X