Internationaler Opernkurs in Beeskow

Musiktheaterfestival Oper Oder-Spree wirft seine Schatten voraus

12 Teilnehmende aus 9 Nationen, darunter der Ukraine, Israel und Malta, reisten gestern an, um die Burgmauern wie jedes Jahr zum Klingen zu bringen. Es gilt, einen kompletten Theaterbetrieb in nur gut zwei Wochen aus dem Nichts zu heben. Und es ist gerade das bescheidene, unverkrampfte Zusammenspiel vom gesamten Team unter der Leitung von Snežana Nena Brzaković, das hier Früchte trägt und für die typische Beeskower Glückseligkeit bei den teilnehmenden Sängern und im Publikum gleichermaßen sorgt. Im Rahmen des Festivals können die Besucher zwei ganz unterschiedliche Formate erleben: Die „Oper in der Scheune“ & die „Festliche Operngala“ mit dem Preußischen Kammerorchester Prenzlau. Und die auserwählten Sänger lernen hier vor allem eines: Bühnenerfahrung. Für die meisten der sehr begabten, jungen Stimmen ist es das erste Mal, dass sie sich in einer großen Partie mit Orchesterbegleitung präsentieren. Vor allem aber ist der internationale Opernkurs auch Begegnungsstätte vieler junger Künstler. Die gemeinsame Arbeit und die entstehenden Kontakte zwischen den jungen Menschen tragen dazu bei, den eigenen Lebens- und Erfahrungsraum zu erweitern und neue Netzwerke zu knüpfen. Die szenische Collage „Oper in der Scheune“ ist ein ganz besonderes Erlebnis und findet am 12. & 13. August, um 20 Uhr und am 14. August, um 16 Uhr seit nunmehr 15 Jahren in der Ragower Mühle statt. In nur 10 Tagen stricken Regisseur Lars Franke und musikalische Leiterin Insa Bernds aus dem von den Sängern mitgebrachten Repertoire „mit heißer Nadel“ ein neues Stück. Arien und Ensemblepartien unterschiedlicher Komponisten und musikalischer Epochen werden dabei unter einem gemeinsamen Titel einfallsreich miteinander verbunden. Das große Finale des Opernkurses bildet die festliche Operngala am Freitag, den 19. August, um 20 Uhr auf dem Burghof und bei Regen im Schützenhaus Beeskow. Begleitet vom Preußischen Kammerorchester Prenzlau unter der Leitung Vinzenz Weißenburger ertönen bekannte und weniger bekannte Arien verschiedener Komponisten wie Bizet, Mozart und Verdi. Die besten Sänger und Sängerinnen werden in Beeskow mit dem Grand Prix des Landkreises Oder-Spree, dem Interpretationspreis der Sparkasse Oder-Spree und dem Publikumspreis der Stadt Beeskow ausgezeichnet. Karten für alle Veranstaltungen sind vorab am Museumstresen der Burg Beeskow, telefonisch unter 03366/35 2712 sowie online unter reservix.de erhältlich.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

error: Der Inhalt ist geschützt!
X