Im Musikkeller mit Lüül und Maurenbrecher

An diesem Abend gibt es für den Fürstenwalder Sänger  – begleitet von Steffen Rose am PIANO – endlich mal wieder eine Gelegenheit, Neues und Altes aus eigener Feder auf der Bühne zu präsentieren. Erstmalig wird unter anderem der Song „Wir sind Eisern Union“ live vor Publikum gespielt. Maurenbrecher, den die FAZ als „Geheimtipp auf Lebenszeit“ bezeichnete, erhält mit „Inneres Ausland“ 2020 wiederum den Preis der Deutschen Schallplattenkritik.  „Erdrutsch“ und „Jetzt auf einmal gehts“ sind zwei geradezu prophetische Lieder zur Pandemielage. Letzteres steht 4 Monate lang auf Platz 1 der Liederbestenliste und wird dort abgelöst von seinem neuem Lied „Isso“, das sich direkt mit unserer Gesellschaft unter Corona beschäftigt. Auch Lüül ist mit der aktuellen CD „Fremdenzimmer“ ein großer Wurf gelungen. Hier hat ein Musiker seinen Weg gefunden, wie man mit Text und Musik umgeht, hier spielt alles zusammen, hier hat sich eine Band seit Jahren entwickelt und schöpft aus einem reichen Repertoire handgemachter Musik: stilsicher und phantasievoll. Am 7. November, um 19 Uhr im Musikkeller der Kulturfabrik Fürstenwalde am Domplatz 7. Ticketvorverkauf unter „reservix-dein ticketportal“, Fürstenwalde Touristinformation (03361 /76 06 00), deutschlandweit an Theaterkassen und vergleichbaren Vorverkaufsstellen oder unter www.kulturfabrik-fuerstenwalde.de.
VVK: 18,00 € zzgl. VVK-Gebühren/AK: 23,40 €, Informationen in der Kulturfabrik (03361/22 88)
error: Der Inhalt ist geschützt!
X