Jazztage glanzvoll eröffnet

    10. Jazzball & 25 Jahre Joe‘s Bigband

    Die Jazztage sind am Samstag glanzvoll in die 17. Saison gestartet – mit dem inzwischen traditionellen „Jazzball“ im Fürstenwalder Hof. Peter Apitz, seit Jahren der Cheforganisator der Jazztage in Fürstenwalde, begrüßte eingangs nicht nur die vielen treuen Gäste, sondern bedankte sich auch bei den zahlreichen Akteuren, die dieses einzigartige Fest mit ihrem Können und ihrem Sachverstand unterstützen. Herzliche Dankesworte ging im Speziellen an den Landkreis Oder-Spree und die Domstadt Fürstenwalde, die die Jazztage seit Jahren finanziell unterstützen.

    Was wäre der Jazzball ohne „Ghostnote Sound“, die es immer verstehen, die Künstler ins richtige Licht zu rücken und ihnen einen perfekten Sound zu liefern. Vergessen darf man hierbei natürlich auch nicht die tolle, reibungslose Zusammenarbeit mit dem Hotel Kaiserhof, das den Fürstenwalder Hof bewirtschaftet und mit ausgefallenen kulinarischen Ideen den Jazzball jedes Jahr aufs Neue beflügelt. Peter Apitz wünschte allen Gästen einen wunderschönen Abend mit den drei besonderen Highlights: Den Anfang  des 10. Jazzball im Rahmen der 17. Jazztage – und das passte natürlich zum weiteren Ablauf perfekt – machte das  Duo „Ten Swinging String“, das sich voll ins Zeug legte und die Zuhörer mit auf eine harmonische Klang-Reise nahm.

    Bevor der Abend mit Joe‘s Bigband weiterging richtete Peter Apitz das Wort an Jo Seidler, denn Joe‘s Bigband feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bühnenjubiläum. Apitz sagte, er könne sich noch gut an die Anfänge erinnern, als 1993 das erste Stadtkernfest in Fürstenwalde stattfand und die Bigband, noch in den Kinderschuhen, in der Mühlenstraße vom Hänger spielte. Auf die Frage in die Runde, wer denn schon damals mit dabei war, meldeten sich prompt fünf Musiker, die nach wie vor dazu gehören und gleich mit in die Waagschale warfen, dass der Chef der Band schon immer Jo Seidler war. Bürgermeister Rudolph sagte indes, dass er zum ersten Mal bei dem Jazzball ist – was aber nicht schlimm ist, weil Wiederkommen ja bekanntlich Freude macht. Er hielt eine kleine Laudation auf Jo Seidler und sein Wirken in Fürstenwalde und beglückwünschte ihn für sein Schaffen. Zum ersten Titel der Bigband eröffnete der Bürgermeister mit dem ersten Tanz den Jazzball 2018.

    Teile diesen Beitrag
    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X