Benefizkonzert für das Diakonie-Hospiz Woltersdorf

    Sei klug und halte dich an Wunder“ ist das Motto des Benefizkonzertes der „Klezmerschicksen“ am Sonnabend, den 19. Oktober, um 18 Uhr in der St. Michael-Kirche in Woltersdorf zugunsten des neuen Diakonie-Hospiz Woltersdorf. Klezmermusik, jiddische Lieder und Texte jüdischer Dichterinnen und Dichter aus dem (prallen) Leben verspricht das Berliner Damentrio, das sich 1999 zusammengefunden hat. Der Name „Klezmerschicksen“ war schnell gefunden: „Schicksen“ kommt aus dem Jiddischen und bedeutet „nicht-jüdisches Mädchen“, denn keine der Musikerinnen hat eigene jüdische Wurzeln.

    Dennoch fühlen sich Angelika Hykel (Klarinette, Gesang), Brigitte Ruddigkeit (Violine, Gesang) und Sabine Schmidt (Klavier, Gitarre, Kornett, Gesang) der traditionellen Instrumentalmusik der jiddischsprachigen Ostjuden sehr verbunden. Ihre fröhliche Klezmermusik mit Tänzen und Texten jiddischer Dichterinnen und Dichter lassen wieder einen außergewöhnlichen und unterhaltsamen Abend erwarten. Schon ihr erstes Benefizkonzert 2013 für das Diakonie-Hospiz Wannsee war ein großer Erfolg. Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns über eine Spende für das Diakonie-Hospiz Woltersdorf.  St. Michael-Kirche Woltersdorf, Rudolf-Breitscheid-Straße 27, 15569 Woltersdorf (Bus 950).

    Teile diesen Beitrag
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X