Südtour 2016

Zum 12. Mal laden Museen, Kultureinrichtungen, Kirchen und wissenschaftliche Institute der Region am 20. Mai zu einer spannenden und unterhaltsamen Nacht. Zwischen 17 und 24 Uhr können Sie wieder bequem für 5,00 Euro alle teilnehmenden Einrichtungen mit dem Bus erreichen. Eintritt und Busticket ist für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sogar kostenfrei.

Nach dem im letzten Jahr Fürstenwalde und die nördlich der Spree gelegenen Nachbarorte teilnahmen, präsentieren sich in diesem Jahr 17 Einrichtungen aus Fürstenwalde und der Nachbarschaft südlich der Spree. Und übrigens, auch für das leibliche Wohl ist an jeder Station gesorgt. Veranstaltungsorte: Fürstenwalde, Rauen, Markgrafpieske, Reichenwalde, Streitberg, Bad Saarow und Storkow

Mehr Infos unter: www.lange-nacht-fuerstenwalde.de.

Das Programm der Einrichtungen im kurzen Überblick

Fürstenwalde

Fürstenwalder Dom:

17:30 Uhr Konzert der Rahnschule im Dom

Ab 19 Uhr Ausstellungseröffnung DomGalerie

 

Brauereimuseum Mord/Bosse:

Sonderausstellung 125 Jahre Oder-Spree-Kanal, den ganzen Abend Musik-Express mit DJ Hotte

21:30/22:30 Uhr Unterhaltung mit Sänger Rudi

23:30 Uhr Perlen der Wüste

 

Bischofsschloss:

Führung mit Erläuterung der Geschichte des Gebäudes, jeweils zur vollen Stunde

 

Stadt-Museum:

Ab 17:00 Uhr Eröffnung der Sonderausstellung „Fürstenwalder Schifffahrtsgeschichte“

 

Brauereimuseum Alter Ratskeller:

Bei Fürstenwalder Bier die Geschichte des Selben erleben

 

Oldtimer Club Legende e.V.:

Automobile Schätze und landwirtschl. Technik

 

Kulturbrennerei Streitberg:

Brennereiführungen, Verkostung, Dämpfknollen  mit allerlei nebenbei

 

Bad Saarow

Pathologisch-anatomische Sammlung – HELIOS:

18:15 Uhr, Konferenzraum „Käthe Dorsch“

Vortrag zum Thema „Medizinische Betreuung auf Fluss- und Seeschiffen – Maritime Medizin“, Prof. Dr. med. Schedler, Chefarzt Zentrale Notaufnahme und Rettungsmedizin

 

19:15 Uhr, Konferenzraum „Käthe Dorsch“

Vortrag zum Thema „Pathologie – Lotse für die Medizin“, Prof. Dr. med. Koch, Chefarzt Institut für Pathologie

 

Gästeführer Scharmützelsee e.V. im Bahnhof:

18:00 Uhr, Ausstellungsraum zur Ortsgeschichte im Obergeschoss

Vortrag zum Thema „Der Scharmützelsee – die schönste Sackgasse auf den Wasserstraßen Brandenburgs“ Klaus Rattemeyer erzählt in einem Vortrag anhand von historischen Fotografien und Karten über die Entwicklung des Wassersports und des Tourismus auf dem Scharmützelsee, im Zusammenhang mit dem Ausbau der Wasserstraßen. Diashow zum Vortrag während der gesamten Öffnungszeit.

 

BTU Cottbus/Gewässerschutz:

20:00 Uhr Vortrag zum Thema: Spitzenforschung für die Gewässer und Handwerk – wie passt das zusammen? Brigitte Nixdorf, Jacqueline Rücker, Björn Grüneberg, Thomas Wolburg und Ingo Henschke gehen dieser Frage auf den Grund.

 

Scharwenka Kulturforum:

19:00 Uhr Vortrag zum Thema „Norweger Stil, Bäderarchitektur und der letzte deutsche Kaiser – Gedanken zur Baugeschichte der Musenhütte Xaver Scharwenkas“, mit Ronald Weidling (Architekt)

 

Kunst am Bahnhof e.V.:

Die Galerie zeigt die Ausstellung „Wege“ der Malerin Annette Bremer-Langen

 

Rauen

Rauener Heimatstube:

Sonderausstellung zum Bäckerhandwerk und Werkzeuge der Tischlereien und Zimmereien sowie Werkzeuge der Rauener Schmieden für den Kohlebergbau. Alles nicht nur zum Anschauen, sondern auch zum Anfassen.

Markgrafpieske

Heimatstube:

Historische Gegenstände und Zeugnisse der Schifffahrt, sowie eine Ausstellung zur Schleuse Wernsdorf

 

Kirche:

ab 18:00 Uhr Internationaler Spieleabend

 

Reichenwalde

Stiftung Lobetal & Gemeinde:

Ausstellung zu „Leben und Handwerk in Reichenwalde“, sowie Führungen durch das Schloss

 

Storkow

Storkower Burg:

17-24 Uhr Ritterschule mit Ritterschlag / Schmuckherstellung für Kinder

17-24 Uhr Stündliche Kurz-Burgführungen (abh. von Ankunftszeiten der Busse)

17-21 Uhr Korbflechten im Kunstkasten

19-24 Uhr Geheimnisvolle Gestalten  begegnen Ihnen in der Burg

20-24 Uhr Abstieg in den Turm/Kerker  (immer zur vollen Stunde)

error: Der Inhalt ist geschützt!
X