Ausstellung „IDENT“ von Antje Plath

Personalschau in der Kunstgalerie Altes Rathaus neigt sich dem Ende zu

Nach einer erfolgreichen und abwechslungsreichen Vernissage neigt sich die Ausstellung „IDENT“ von der Regensburger Künstlerin Antje Plath nun dem Ende zu. Noch bis einschließlich Freitag, den 22. Februar, können die Arbeiten in der Kunstgalerie Altes Rathaus bestaunt werden. Im letzten Jahr überzeugte die Regensburgerin bei der traditionsreichen Ausstellung „Miniatur in der Bildenden Kunst“ und gewann den Kunstpreis der Stadt Fürstenwalde/Spree. Während der Verein der Freunde und Förderer der Kunstgalerie die Gelegenheit nutzte, Arbeiten von Antje Plath für die Stadt anzukaufen, eröffnete sich für die Kunstgalerie im Alten Rathaus die Möglichkeit, die Künstlerin in einer Personalausstellung zu würdigen.  Die eindrucksvolle Schau vereinigt klassische Bleistiftzeichnungen auf nicht ganz so klassischen Bildträgern, Arbeiten aus Glas, welche zwei- und dreidimensional auf den Betrachter einwirken, ein Objekt aus Textil und Kunstharz sowie bestechend filigrane Plastiken. Abgerundet und sogar vollendet werden einzelne Kunstwerke durch den Einsatz punktueller Beleuchtung. Ihre Arbeiten regen dazu an, das eigene Denken zu hinterfragen und möglicherweise auf neue Sichtweisen zu erweitern. Die Vielseitigkeit in ihren Werken spiegelt sich in der Vielseitigkeit ihrer Person wider.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X