Werke von Vivaldi, Mozart, Beethoven und weiteren Künstlern

Die Konzertreihe „Musik in St. Marien“ wird in diesem Jahr mit „doppelten Rohrblättern“ eröffnet. Drei Oboisten werden am Sonntag, den 2. Februar, um 16:30 Uhr in der mit Kerzen erleuchteten mittelalterlichen Sakristei der St. Marienkirche Beeskow zu Gast sein. Das Ensemble Piotrio mit Kathrin Goschenhofer, Piotr Bader und Kim Witt spielen Werke von Antonio Vivaldi, Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven, Scott Joplin u.a.  Erklingen wird also ein breit gefächertes Programm, das vom Barock bis in die Moderne reicht. Die Oboen gehören zu den Doppelrohrblattinstrumenten, dessen Rohrblatt aus zwei dünnen Lamellen besteht, die auf ein Metallröhrchen gebunden werden. Die frei schwingenden Enden schlagen dann beim Anblasen gegeneinander. Kathrin Goschenhofer, die im Konzert die dritte Oboe besetzt, spielt auch das sogenannte Englischhorn, auch Oboe da caccia genannt. Der Name lässt vermuten, dass das Instrument zur Jagd verwendet würde. Doch dies ist nie der Fall gewesen. Vielmehr ist es eine Altoboe, die unten einen sogenannten „Liebesfuß“ besitzt. Wer die im Klang liebreizenden Instrumente hören möchte, ist gern zu dem Konzert am ersten Februarsonntag eingeladen. Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird eine Spende zur Kostendeckung des Konzertes erbeten. St. Marien, Brandstraße 35, 15848 Beeskow

error: Der Inhalt ist geschützt!
X