Kultureinrichtungen bleiben geschlossen

    Vor dem Hintergrund der aktuellen Beschlüsse von Bund und Ländern zur weiteren Eindämmung der Corona-Pandemie bleibt zum Schutz der Gesundheit aller unserer Gäste wie auch der Mitarbeiter der öffentliche Betrieb aller Einrichtungen in Verwaltung des Kultur- und Sportamtes Oder-Spree auch nach dem 19. April bis auf Weiteres eingestellt. Betroffen davon sind die Burg Beeskow, das Kunstarchiv Beeskow und das Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR in Eisenhüttenstadt. Geplante Veranstaltungen, darunter Hollefest und Hexennacht vom 30. April – 2.Mai in Beeskow, entfallen ebenso wie alle öffentlichen sowie individuell gebuchten Führungen. Die erste Landung des LeseUFOs in Woltersdorf (9.5.2020) wird in den Herbst verschoben.

    Eingestellt bleibt auch der Betrieb der Fahrbibliothek. Die ausgeliehenen Medien werden automatisch verlängert. Bei Fragen dazu können Sie sich unter Tel. 03361/5993450 melden. Unter dieser Nummer sowie per E-Mail unter alm@l-os.de kann man sich zudem für die digitale Bibliothek LOS24 anmelden, die eine große Auswahl an eBooks, eAudios und eVideos bereithält. Noch bis Ende Mai können dieses Angebot auch Nichtmitglieder der Bibliothek kostenfrei nutzen.

    Der Café betrieb auf der Burg Beeskow wird ab Mittwoch, den 22.April, von mittwochs bis sonntags vorerst als Außer-Haus-Betrieb wieder aufgenommen. Informationen dazu und zum Speisenangebot unter Tel. 03366/353739.Die Mitarbeiter des Kultur- und Sportamtes arbeiten weiter und hoffen, bald wieder die Türen öffnen zu können. Wir halten Sie über weitere Entwicklungen und Details auf unseren Webseiten auf dem Laufenden und wünschen allen, dass Sie gesund und wohlbehalten durch diese turbulente Zeit kommen.

    Teile diesen Beitrag
    error: Der Inhalt ist geschützt!
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X