Erst kürzlich gab Lars Anscheit, das Double des erfolgreichen Musikers Marius Müller-Westernhagen, gemeinsam mit Freunden in der Parkbühne sein 2. Konzert in Fürstenwalde. Es war schön zu sehen, dass auch er eine gewisse Veränderung erlebt. Für seine neue Formation mit Künstlern, die ihn schon eine Weile begleiten, hat er sich gewandelt, die alten angestammten Pfande verlassen und eine neue Bühnenshow mit geballter Ladung Power auf die Beine gestellt. Nicht nur Westernhagen-Songs standen auf dem Programm, auch Doubles anderer bekannter Künstler waren dabei, die den Stars durchaus das Wasser reichen können: Lena, das Nena-Double – unglaublich stimmgewaltig und so täuschend echt, dass man hätte glauben können, die echte Nena wäre hier angetreten.

Die Bewegungen und die Stimme, das aufbrausende Hin und Her auf der Bühne, all das passte gut in die Szenerie des abendlichen Konzertes. Es hätten ruhig mehr Gäste kommen können, um den neuen Anscheit zu erleben, der wie Phönix aus der Asche stieg und sein Publikum begeisterte. Auch seine Udo Lindenberg-Nummern waren ein Genuss. Mit diesem neuen Konzept ist Lars Anscheit ganz sicher auf dem richtigen Weg!

error: Der Inhalt ist geschützt!
X