Jazzorchester mit Liebe zu Rock, Swing und Funk

Den ganzen Sommer über öffnete die mittelalterliche Burg ihre Tore für fahrende Schauspieler, Musiker und kulturinteressiertes Publikum von Nah und Fern & Jung bis Alt im Rahmen der Veranstaltungen des Burg Sommers. Abgerundet wird das Open Air Programm der Burg mit einem Konzert des Jazzorchesters Prokopätz am 30. August, um 19 Uhr. Gleichzeitig soll es auf die Lange Nacht am 31. August einstimmen.

Das Jazzorchester ist eine Big Band mit unkonventionellem Repertoire, das seit über zwanzig Jahren fester Bestandteil der Berliner Jazzszene ist. Durch das ständig wachsende Repertoire setzt das Orchester auf musikalische Brüche: Rock, Swing und Funk sind darin genauso enthalten, wie komplizierte Rhythmik, gesungener und gesprochener Text und freie Improvisationen. Die von Hannes Zerbe arrangierten Kompositionen stammen von Weill und Eisler bis zu Breuker und Zerbe. Prokopätz spielt aber auch Stücke aus der Rock- und Popmusik in eigener Bearbeitung, des Weiteren sind Elemente aus dem Liedgut, Marsch und Walzer in humorvoller Weise verarbeitet.

Das Konzert am 30. August auf der Burg Beeskow beginnt um 19:00 Uhr. Karten zum Preis von 15,00 € / erm. 10,00 € sind unter www.reservix.de, auf der Burg Beeskow oder unter Tel. 03366/352727 erhältlich. Bereits ab 18:00 Uhr lädt die Burg Beeskow zum Besuch der Ausstellung Stadt Land Fluss, in den Bergfried und zu einer halbstündigen Führung ins Musikmuseum Beeskow ein. Eintritt: 4 €

error: Der Inhalt ist geschützt!
X