Live Worldbearer und Shot in a Continental

    Am 7. September meldet sich der Parkclub Fürstenwalde aus der Sommerpause zurück und startet sogleich mit Metal im Doppelpack. „Shot in a Continental“ überzeugt mit harten Riffs, klangvollen Soli und einer tieftonalen Grundstimmung. Damit die Leipziger Band aber keinen alltäglichen Metal-Brei abliefert, haben sich inzwischen alle fünf Mitglieder zu Liedschreibern gemausert. Hier wird keinem etwas „vorgesetzt“.

    Jeder Song entsteht in enger Zusammenarbeit und das hört man auch. Jeder Riff sitzt, jede Melodie trägt und trotzdem hat die Band nicht viel herumexperimentiert, bleibt jedes neue Stück schwer vorhersehbar. Kein Wunder, dass Metal-Bands aus verschiedenen Ecken Europas bereits gemeinsame Sachen mit „Shot in a Continental“ gespielt haben. Und wer ganz genau hinsieht, erblickt auch wenigstens einen guten Bekannten und vielleicht sogar Freund auf der Parkclubbühne.

    Eröffnet wird der Abend durch „Worldbearer“.

    Texte mit Geist und wohlgeübter Kritik am gesellschaftlichen Hier und Jetzt sind doch häufiger in anderen Genres zu Hause, Worldbearer verpacken das in tiefen-irdischen Gesang, schnelle und harte Rhythmen.

    Allen Zweiflern zeigen sie ein für alle Mal, wo die E-Gitarre hängt. Hier kommt jeder zum Headbanging, in dunklerer Atmosphäre als reinem Schwarz.

    Teile diesen Beitrag
    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X