Nebelgestalten und Feuertanz

„Es sind die Klänge und Ideen hinter den Noten, die bei Gerlint Böttcher zum Leben erweckt werden“, so beschreibt klassik.com. das virtuose Klavierspiel der in Frankfurt (Oder) geborenen Konzertpianistin. Gerlint Böttcher ist längst eine gute Bekannte im Scharwenka Kulturforum.

Bereits zum vierten Mal gastiert sie  in der Reihe „Saarower Klavierkonzerte“ am 22. Mai, um 18 Uhr mit dem Programm „Nebelgestalten und Feuertanz“ auf dieser Bühne. Im Alter von 5 Jahren begann sie mit dem Klavierspiel und konnte mit 15 Jahren in ihrer Heimatstadt als Solistin des Philharmonischen Orchesters erste Erfolge feiern. Zugleich begann sie ihre Ausbildung an der Musikhochschule „Hanns Eisler“, die sie mit dem Konzertexamen mit dem Prädikat „Auszeichnung“ beendete. Neben ihrer Konzerttätigkeit lehrt die Pianistin heute an der Berliner Musikhochschule „Hanns Eisler“. Gerlint Böttcher gab Konzerte auf  vielen Bühnen in Europa, dem Nahen Osten und den USA, gewann viele Preise bei internationalen Wettbewerben, so zum Beispiel den ersten Preis des internationalen Kammermusikwettbewerbs „Isola di Capri/Italien“. Seit der Veröffentlichung ihrer CD „Vorisek-Schubert“ 2010 bei ars.musici gilt sie als Vorisek-Interpretin, die mit ihrer Virtuosität den Rhapsodien diese Komponisten einen unvergleichlichen Zauber verleiht. Auch zu dieser Veranstaltung spielt sie eine Rhapsodie von Jan Václav  Vorisek, überdies stehen Werke von Franz Schubert, Günther F. Kasseckert, Frederic Chopin, Franz Liszt und natürlich von Xaver Scharwenka auf dem Programm. Der Eintritt kostet 18 Euro, Karten sind im Vorverkauf unter www.reservix.de und an den Gästeinformationen sowie an der Kasse des Scharwenka Kulturforums zu erhalten. Telefonische Reservierung unter  033631/599245 oder 0172/3821871.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X