„Jugend musiziert“ startet im Februar

Aufgrund der hohen Infektionszahlen und der vorübergehenden Einschränkungen des gesamten öffentlichen Lebens zur Eindämmung der Pandemie hat der Landesausschuss „Jugend musiziert“ beschlossen, die drei Regionalwettbewerbe im Land Brandenburg um einige Wochen zu verschieben.

Die neuen Termine:

11 . – 13. Februar 2021: Regionalwettbewerb Süd in Cottbus

18. – 20. Februar 2021: Regionalwettbewerb Nord/Ost in Eberswalde und Bernau

19. – 21. Februar 2021: Regionalwettbewerb West voraussichtlich in Rathenow, Falkensee, Premnitz, Neuruppin, Potsdam, Kleinmachnow

Die Wettbewerbe unterliegen strengen Hygieneauflagen und werden daher erstmals fast ohne Publikum und verteilt auf viele Wettbewerbsorte durchgeführt. Solowertungen gibt es im Jahr 2021 für Blas- und Zupfinstrumente, Bass (Pop), Musical und Orgel. Ensemblewertungen sind für Duos aus Klavier und einem Streichinstrument, Singstimme und Klavier (Kunstlied) sowie Schlagzeug-Ensembles, besondere Ensembles und Band Rock/Pop ausgeschrieben. Die Kategorie „Klavier vierhändig oder an zwei Klavieren“ wird aufgrund der Hygienebestimmungen an zwei Klavieren durchgeführt. Der dreistufige Wettbewerb startet normalerweise bundesweit jedes Jahr im Januar. „Jugend musiziert“ zählt zu den renommiertesten und größten Nachwuchswettbewerben in Deutschland. Wer sich für das Landesfinale qualifiziert, kann sich beim Landeswettbewerb vom 18. bis 20. März 2021 in Schwedt erneut präsentieren. Beim Bundeswettbewerb vom 20. bis 27. Mai 2021 in Bremen und Bremerhaven treffen schließlich die besten jungen Musikerinnen und Musiker aus allen Bundesländern aufeinander.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X