Multivisionsshow mit Ronald Prokein

Einmal im Jahr gibt es in der Alten Schulscheune traditionell einen Reisebericht. In einem Jahr, wo man wohl vernünftiger Weise zu Hause geblieben ist, kann dies von besonderem Interesse für die nächsten Jahre sein. Am Sonntag um 17 Uhr wird von der spannenden Reise zum Kältepol der Erde berichtet. Eintritt 9 Euro. VVK und verbindliche Reservierungen sind unbedingt nötig, da das Platzangebot Corona bedingt begrenzt ist. VVK Stellen sind die Tourismusinformation Bad Saarow und Fürstenwalde sowie das Reisebüro Werther. Nach der Weltumradlung, der Kajaktour auf der Lena, dem Europalauf und anderen spektakulären Reisen, unternahm Ronald Prokein, der Russlandexperte, seine siebente Tour, diesmal wieder mit Partner Andy Winter. Mit einem Lada Niva ging es nach Osten.  Von Rostock fuhren sie über Russsland in die Mongolei, weiter mit unterschiedlichen Gefährten nach China, Vietnam, Laos, Thailand, Malaysia, Singapur bis Australien. Hauptmission:  Erstmaliger Aufbau zweier Wetterstationen in Jutschugei (Nordostsibirien).  Die meteorologischen Stationen sollten beweisen, dass die Region noch kälter ist als der offiziell kälteste bewohnte Ort der Welt: Oimjakon (-71,2 Grad Celsius – Guinness Buch Rekord). Dieses und noch vieles mehr dann am Sonntag in der Alten Schulscheune in Diensdorf-Radlow.
Teile diesen Beitrag
error: Der Inhalt ist geschützt!
X