Weltweit gefragter Boogie-Woogie-Pianist zu Gast

Nach zweimonatiger Corona-Pause startet das Scharwenka Kulturforum in Bad Saarow vorsichtig wieder ins Kulturleben. Bei Beibehaltung aller aktuellen pandemiebedingten Einschränkungen – Impfnachweis, Maskenpflicht, kein Ausschank von Getränken – sind alle Freunde des Blues, Swing und Boogie-Woogie am 11. Februar zu einem Jazzabend mit Frank Muschalle eingeladen. Der in Berlin lebende Pianist ist seit über 25 Jahren auf Tournee, er spielte über 2000 Konzerte in ganz Europa, Paraguay, Bolivien, USA und Nordafrika. Geboren 1969, entdeckte er nach elf Jahren klassischen Klavierunterrichts mit 19 den Boogie-Woogie für sich, einen Soloklavierstil, der Anfang des 20. Jahrhunderts in den USA entstand. Frank Muschalle steht für rollende Bässe und pulsierenden Rhythmus, mal knackig, mal sanft und immer swingend.

Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr im Kulturforum in Bad Saarow in der Moorstraße 3. Karten gibt es für 19 Euro unter der Hotline 0152/05136475 oder unter www.reservix.de.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

error: Der Inhalt ist geschützt!
X