„Trinkerpark“ auf dem Ziegenwerder

„Wer (maßvoll) trinkt, gilt als normal. Wer hingegen abstinent lebt oder aber über die Maßen säuft, wird als nicht normal gebrandmarkt“ – so beschreibt die Berliner Musiktheater-Combo glanz&krawall den Sonderstatus des Alkohols in der modernen Gesellschaft. Aber wem nutzt unsere gesellschaftlich tolerierte Abhängigkeit, und wie könnten wir die Droge nutzen, ohne völlig an ihr zugrunde zu gehen? Antworten auf diese Fragen gibt die Gruppe in ihrer vom Kleist Forum koproduzierten Show „Trinkerpark“, die am ersten Septemberwochenende drei Mal als Open-Air auf dem Frankfurter Ziegenwerder zu sehen ist. Darin lassen sie René Rauschs Familie mit zwei schrottreifen Vans Halt vor Alkohol-Hotspots machen: „Rausch for Life“ heißt die Show in der Show, die zwischen Verklärung und Abschreckung der flüssigen Droge pendelt. Ist das Suchtprävention oder die Verherrlichung des Exzesses oder beides? Das Publikum kann sich auf einen Abend im Geiste der Straßenmusik freuen, mit eigenen Nummern, Singalongs und einer Synthese aus Pop, Elektro und klassischem Gesang. Glanz&krawall feiern mit „Trinkerpark“ das Improvisierte, Schnelle, Flüchtige, den Rock’n’Roll im Musiktheater.
Die Vorstellungen finden unter freiem Himmel statt und werden unter Beachtung der aktuellen Abstands- und Hygieneregeln durchgeführt. Wegen der begrenzten Sitzplätze wird empfohlen, Tickets im Vorverkauf zu erwerben.

FR / 4.9. / 19:30
Sa / 5.9. / 19:30
So / 6.9. / 19:30

Open-Air auf der Insel Ziegenwerder (Zugang über die Brücke an der Mensa am Europaplatz) Tickets: 17,- / 10,- € (Jugendliche)
Tickets unter 0335 4010-120, ticket@muv-ffo.de oder www.muv-ffo.de

error: Der Inhalt ist geschützt!
X