Sommerliches Festival wird breiter, umfangreicher und bunter

    Rechtzeitig vor Beginn des Musiktheaterfestivals Oper Oder-Spree 2019 wurde zwischen den Projektpartnern und dem Hauptförderer, der Sparkasse Oder-Spree, die Fördermittelvereinbarung Forsthaus „Schierenberg“ im Schlaubetal unterzeichnet. Der Ort wurde von den Veranstaltern von Oper Oder-Spree, der Stiftung Stift Neuzelle und der Burg Beeskow, bewusst gewählt, weil an diesem Ort das Ensemble 2019 seine Frühjahrsproben abhält.

    Der Vorsitzende des Vorstandes der Sparkasse Oder-Spree, Veit Kalinke, übergibt die entsprechende Vereinbarung an den Leiter Kultur- und Sportamt Landkreis Oder-Spree/Burg Beeskow, Arnold Bischinger, und den Leiter Marketing und Kultur der Stiftung Stift Neuzelle, Tilman Schladebach. Kalinke versteht das Engagement der Sparkasse als Bekenntnis zur Förderung der Kultur im Geschäftsgebiet der Sparkasse, wobei Oper Oder-Spree bereits weit darüber hinaus in die Region Ostbrandenburg ausstrahlt. Er erwähnt auch, dass die Sparkasse Oper Oder-Spree seit 1991 unterstützt und seither insgesamt 243.500 Euro – knapp eine Viertel Million Euro – zur Unterstützung bereitstellte.

    Mit einem hochkarätigen Casting startete das Musiktheaterfestival Oper Oder-Spree bereits im Februar dieses Jahres. Eines der meistgespielten Werke der Opernliteratur, Mozarts Zauberflöte steht auf dem Programm. Aus 350 Bewerbungen wurden 60 Sängerinnen und Sänger zur Besetzung von 11 Partien ausgewählt.

    Die Kooperationspartner Stiftung Stift Neuzelle, Burg Beeskow und Messe- und Veranstaltungs GmbH Frankfurt (Oder) stärken den Zusammenhalt und verbindenden Charakter der vier Produktionen des Festivals. Opernproduktion, Oper in der Scheune, Liederabend und festliche Operngala mit zwei zusätzlichen Projekten. Einer mobilen Taschenoper aus dem Hause der MuV und einer Zauberflöte für Kinder aus der Burg Beeskow. Der gewohnte Reigen des sommerlichen Festivals wird breiter, umfangreicher und bunter. 

    Die insgesamt 19 Veranstaltungen finden an drei Veranstaltungsorten statt: im Kloster Neuzelle, in der Ragower Mühle und auf dem Burghof der Burg Beeskow. Premiere ist am 4. Juli 2019, 20:00 Uhr, im Kreuzhof des Klosters Neuzelle. Den Abschluss bildet traditionell die festliche Operngala am 3. August, um 20:00 Uhr auf dem Burghof der Burg Beeskow sowie einen Tag später in Neuzelle. Die besten Sängerinnen und Sänger des Internationalen Opernkurses werden mit dem Grand Prix des Landkreises Oder-Spree, dem Interpretationspreis der Sparkasse Oder-Spree und dem Publikumspreis der Stadt Beeskow ausgezeichnet. Mehr zum Programm siehe Anlage bzw. www.operoderspree.de .

    Teile diesen Beitrag
    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X