Schauspielerin Simone von Zglinicki liest Fontane

    Im Winter 1891/92 geriet Fontane nach einer Influenza in eine schwere gesundheitliche Krise… „meine Nervenpleite“. Sein Arzt riet ihm zu einem Wechsel der Manuskripte, das hieß, Effi Briest beiseite zu legen und sich der eigenen Kindheit zu erinnern. In seinem Tagebuch meinte Fontane, er habe sich an diesem Buche wieder gesundgeschrieben…
    Simone von Zglinicki wurde geboren in Chemnitz. Sie studierte an der Theaterhochschule in Leipzig. Von 1974 bis 2018 war sie Mitglied des Deutschen Theaters Berlin. In den letzten Jahren arbeitete sie mit jungen Regisseuren zusammen wie Philipp Preuß, Sabine auf der Heyde, Jette Steckel und Frank Abt. Sie wurde mit dem Kritikerpreis der Berliner Zeitung ausgezeichnet. Simone von Zglinicki wirkt kontinuierlich bei sowohl TV- und Kinoproduktionen als auch beim Hörfunk und der Produktion von Hörbüchern mit. Am Deutschen Theater Berlin ist sie in Die Möwe, Eisler on the Beach und Nurejews Hund – oder Was Sehnsucht vermag zu sehen. (Quelle: www.deutschestheater.de)

    24. November, um 16 Uhr in der Kulturfabrik Fürstenwalde, Domplatz 7. Informationen in der Kulturfabrik, Tel. 03361/22 88. Ticketvorverkauf unter „reservix-dein ticketportal“, Fürstenwalde Touristinformation, Tel. 03361/76 06 00, deutschlandweit an Theaterkassen und vergleichbaren Vorverkaufsstellen oder unter www.kulturfabrik-fuerstenwalde.de VVK: 11,50 € zzgl. VVK-Gebühren/AK: 14,00 €.

    Teile diesen Beitrag
    error: Der Inhalt ist geschützt!
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X