Parkclub lässt es krachen

Der Freitagabend im Parkclub stand ganz im Zeichen von Grunge, ein Musikstil, der aus Amerika stammt und in den 60/70er-Jahren stark die Rock- und Punk-Musik-Szene prägte. Charles R. Cross, Musikjournalist aus Seattle, definiert Grunge als verzerrten, heruntergestimmten und Riff-basierten Rock, der lautes E-Gitarren-Feedback und harte, „schwerfällige“ Basslines zur Unterstützung seiner Songmelodien verwendet. „Trigger Kid & the Ending Man“ und das Trio „Ramus“ machten den Abend zum Tag und ließen es ganz ordentlich krachen.

Der Samstag hingegen stand ganz im Zeichen von Punk Rock mit der Band „Günter and the Jauchs“ und der Formation „Dr.Ulrich Undeutsch“ kam der Abend so richtig in Schwung. Der Gig war richtig gut frequentiert und für die Fans des Punkrock eine willkommene Abwechslung, ihrem Sein Ausdruck zu verleihen.

Die Texte sind konfrontativ, üben Gesellschaftskritik oder transportieren politische Inhalte. Rebellieren gegen das Establishment war einst auch die Geburtsstunde des Punk.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X