Noch ist der Termin ein Vorschlag: Am 27. November 2016 sollen die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Oder-Spree erstmals in direkter Wahl eine Landrätin oder einen Landrat bestimmen können. Dafür haben die Abgeordneten des Kreistages am Mittwoch in Beeskow mehrheitlich votiert. Falls eine Stichwahl erforderlich wird, soll diese zwei Wochen später am 11. Dezember stattfinden. Die Entscheidung über den Wahltermin trifft das Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes Brandenburg.Die Neuwahl wird erforderlich, da Landrat Manfred Zalenga (parteilos) vor vier Wochen angekündigt hatte, er wolle seine zweite Amtsperiode ein Jahr vorzeitig beenden und im Februar nächsten Jahres seine Funktion als Landrat abgeben. Den Antrag des Landrates auf Versetzung in den Ruhestand mit Wirkung zum 9. Februar 2017 haben die Abgeordneten des Kreistages Oder-Spree am Mittwoch gebilligt.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X