Regionalverband hofft auf Sitz für den Ostteil des LOS

    Landesweit feierten Bündnis 90/Die Grünen in den letzten Monaten einen Mitgliederrekord nach dem nächsten. Allein 2018 gab es ein

    Mitgliederwachstum von 26%. Auch an Ostbrandenburg ging dieser Trend nicht vorbei. Im Altkreis Eisenhüttenstadt (neben Eisenhüttenstadt noch die Ämter Schlaubetal, Brieskow-Finkenheerd und Neuzelle) hat sich jetzt ein Regionalverband mit sieben Mitgliedern und etwa noch einmal so vielen parteilosen Aktiven gegründet. Als Sprecherin wurde die 24-jährige Betriebswirtin Carolin Hilschenz aus Ratzdorf, als Sprecher der 37-jährige Ronny Böhme aus Eisenhüttenstadt gewählt.

    In einem gemeinsamen Statement von Hilschenz und Böhme heißt es: „Unser Hauptziele sind der Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs mit einer besseren Vernetzung zwischen den Landkreisen LOS und SPN, Voranbringen der Digitalisierung, Unterstützung von ökologischer Landwirtschaft und regionaler Energiewende sowie Förderung des gesellschaftlichen Zusammenhaltes.“ Bei der Kommunalwahl treten die Bündnisgrünen mit Carolin Hilschenz für den Ortsbeirat Ratzdorf und die Gemeinde Neißemünde und mit Ronny Böhme, Oliver Kuppinger, Marthe Heuer und Werner Schramm für die Stadtverordnetenversammlung Eisenhüttenstadt an. Alle Fünf kandidieren auch für den Kreistag Oder-Spree, wo sie hoffen, erstmals einen Sitz für den Ostteil des Landkreises zu erringen.

    Teile diesen Beitrag
    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X