15. Mai, Bürgerbüro Rote Bank

Wir LINKE hören zu. Wir fragen nach. Wir wollen wissen, was sonst niemand hören will. Was muss dringend geändert werden?
Wir als LINKE wollen so ein Wahlprogramm erstellen, damit sich was ändert in unserer Gesellschaft. Ein LINKES Wahlprogramm geht alle an, die wollen, dass es in unserer Gesellschaft gerechter, friedlicher und solidarischer zugeht. „Deshalb schreiben wir es nicht alleine, sondern diskutieren es in Bürgerforen, auf unserer Website, in den Sozialen Medien oder auf Regionalkonferenzen. Gemeinsam können wir etwas verändern. Und das ist dringend notwendig“, so Stephan Wende, Ortsvorsitzender der LINKEN in Fürstenwalde. Eine solche Gelegenheit gibt es am Montag, den 15. Mai, um 18 Uhr im Bürgerbüro Rote Bank, Mühlenstraße 15 in Fürstenwalde. Als Gesprächsgast ist Matthias Höhn, der Bundesgeschäftsführer der LINKEN und gleichzeitig Bundeswahlkampfleiter, eingeladen und stellt sich den Fragen und Meinungen der Bürger und der Parteimitglieder. Auf Stellwänden steht an dem Tag „Wo drückt der Schuh im Alltag? Was müsste sich schnell ändern?“ und wir laden ein, dass die Besucher ihre Ideen, Gedanken und klaren Forderungen mitaufschreiben. Diese können so in das Wahlprogramm der LINKEN zur Bundestagswahl einfließen. „Du hast was zu sagen. DIE LINKE hört zu! Dies ist unsere Einladung an alle, die sich Veränderung wünschen“, so Stephan Wende.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X