Neue Broschüre „Gut qualifiziert“ veröffentlicht

    Für die Fachkräftesicherung in Brandenburger Betrieben werden ausländische Beschäftigte immer wichtiger. Menschen mit Migrationshintergrund, Zugewanderte und Geflüchtete bringen vielfältige Qualifikationen mit. Das Landesnetzwerk Brandenburg im bundesweiten Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ unterstützt Menschen mit Migrationshintergrund dabei, in Arbeit zu kommen. Die neue Broschüre „Gut qualifiziert!“ stellt die unterschiedlichen IQ Qualifizierungsmaßnahmen und die IQ Kompetenzfeststellung anhand von zahlreichen Portraits dar. Sie kann beim Arbeitsministerium kostenfrei unter www.masgf.brandenburg.debestellt werden. Am 13. Juni findet in Potsdam die IQ-Fachtagung „Gemeinsam stark für Brandenburg – Integration in den Arbeitsmarkt gestalten“ statt.

    Es ist gut, dass immer mehr Betriebe mittlerweile auch gezielt auf Geflüchtete zugehen und ihnen Beschäftigungsmöglichkeiten anbieten. Integration gelingt durch berufliche Perspektiven und viele Migrantinnen und Migranten bringen wertvolle Berufserfahrungen mit so Diana Golze. Seit 2015 können Personen, deren ausländischer Berufsabschluss nicht vollständig in Deutschland anerkannt wurde, an Qualifizierungsmaßnahmen des IQ Förderprogramms teilnehmen. Dort haben sie die Möglichkeit, die fehlenden Bestandteile nachzuholen oder das erforderliche Sprachniveau zu erreichen. Das ist ein zentraler Baustein bei der Fachkräftesicherung. Die Wirtschaft ist auch auf Zuwanderung angewiesen, um den steigenden Fachkräftebedarf meistern zu können.

     

    Teile diesen Beitrag
    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X