Direktkandidaten und Listenkandidatin gewählt

    Die SPD Oder-Spree wählte im Wahlkreis 30 Ihren Direktkandidaten und Ihre Listenkandidatin für die Wahl zum 7. Brandenburger Landtag. Zum Direktkandidaten wählten die Delegierten den 43-jährigen Polizisten des Landes Brandenburg Marco Genschmar. Der Rauener überzeugte die Delegierten mit seinen Schwerpunktthemen Familie und Innere Sicherheit, insbesondere mit der Forderung nach kostenfreier Kindertagesbetreuung sowie Kitaessen und einer personellen und qualitativen Verstärkung von Polizei und Justiz. Genschmar ist seit 25 Jahren Polizist im Land Brandenburg und aktives Mitglied der Gewerkschaft der Polizei (GdP). Der SPD gehört er seit über 20 Jahren an und ist Mitglied der Gemeindevertretung in seiner Heimatgemeinde Rauen.

    Zur Kandidatin für die Landesliste der SPD wurde die 32-jährige Juristin und Ortsvereinsvorsitzende der SPD Fürstenwalde Juliane Meyer gewählt. Meyer appellierte daran, die Sorgen und Ängste der Bürgerinnen und Bürger ernst zu nehmen und dabei nie die klare sozialdemokratische Haltung zu Menschlichkeit und Gerechtigkeit zu verlieren. Erste Gratulantin war die SPD-Landtagsabgeordnete Elisabeth Alter: „Ich freue mich sehr über meinen Nachfolger, der als Polizist nicht nur tagtäglich mit den Bürgern in Kontakt steht, sondern weiß, wofür er steht und so wie auch ich nie vergessen wird, wo er herkommt.“

    Zum Wahlkreis 30 für die Wahl zum Landtag Brandenburg gehören die Städte Fürstenwalde/Spree und Beeskow sowie die Gemeinden Grünheide (Mark), Rietz-Neuendorf und Steinhöfel und das Amt Odervorland.

    Teile diesen Beitrag
    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X