Auf der gemeinsamen Wahlversammlung der Kreisverbände Oder-Spree und Frankfurt (Oder) der Partei DIE LINKE. wurde der derzeitige Bundestagsabgeordnete Thomas Nord mit 97,6% erneut zum Direktkandidaten für den Wahlkreis Frankfurt (Oder) und Oder-Spree gewählt. In seiner Rede betonte er: „Die Große Koalition hat in den vergangenen Jahren die Politik der Umverteilung von unten nach oben fortgesetzt. Diese Regierungspolitik muss beendet werden, damit die großen Probleme im Land gelöst und Flüchtlinge nicht weiter als Sündenböcke für die herrschende Ungerechtigkeit herhalten müssen. Wir brauchen eine starke LINKE für eine sozial gerechte Republik. Dafür werde ich mich in dem vor uns liegenden Jahr mit ganzer Kraft einsetzen und danke den Genossinnen und Genossen recht herzlich, die mir heute ihr Vertrauen ausgesprochen haben.“

error: Der Inhalt ist geschützt!
X