CDU Stadtverband setzt auf Kontinuität

    Traditionelle Baumpflanzung des Stadtverbandes der CDU in Fürstenwalde fand großen Anteilnahme am Forsthaus Beerenbusch.

    In diesem Jahr wurde die „Flatter Ulme“ der Baum des Jahres 2019 gepflanzt. Sascha Gehm, stellvertretender Vorsitzender des Stadtverbandes der CDU in Fürstenwalde, freute sich sehr über die rege Beteiligung und bemerkte dabei sehr wohl den Zusammenhalt, der sich bei diesem Unterfangen widerspiegelte. Er verwies auf das Superwahljahr mit der Kommunal-, Europa- und Landtagswahl, entschuldigte zudem die Vorsitzende Karin Lehmann, da sie bei der Ausarbeitung des Landeswahlprogramm der CDU derzeit gefragt sei. Darüber hinaus verwies er auf die Kommunalwahl am 26. Mai, die ihre Schatten in vielerlei Hinsicht vorauswerfe. Diese Wahl werde richtungsweisend und kontrovers zugleich sein. Es geht um Ideen, die Stadt Fürstenwalde weiter voran zu bringen, es lohnt sich, dafür zu kämpfen. Und vor allem, das zu bewahren, was bisher erreicht wurde und nicht alles wieder auf den Prüfstand zu stellen und kaputt zu schlagen, was konstruktiv in den Jahren erarbeitet wurde. Die Liste zur Kommunalwahl kann sich sehen lassen und sollte Ansporn sein, zur Wahl zu gehen.

    Im Verlauf des Wahlkampfes, so Sascha Gehm, wird es noch eine Vielzahl von Möglichkeiten geben, ins Gespräch zu kommen, denn es sind noch weitere Aktionen geplant. Im weiteren Verlauf folgte dann das übliche Prozedere: Der Pfahl mit dem Schild der „Flatter Ulme“ wurde aufgestellt und daneben der Baum gepflanzt sowie weitere im Waldgebiet. Danach traf man sich in gemütlicher Atmosphäre und beschloss den späten Nachmittag.

    Teile diesen Beitrag
    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X