Problem gelöst!

Anfang des Jahres berichtete im Bildungsausschuss die Vorsitzende des Vereins „Tiere für Euch e.V.“, Martina Jander, über die aktuelle Situation beim Kinderbauernhof und die damit verbundenen Zukunftssorgen auf Grund der gestiegenen Pacht. Aus ihrer Darstellung konnte man entnehmen, dass die Existenz des Kinderbauernhofes in Gefahr war. Im Nachgang zur Vorstellung von Martina Jander entschloss sich die Fraktion der SPD, das zeitnahe Gespräch mit den Verantwortlichen des Vereins zu führen. Bei diesem Gespräch waren neben Jan Landmann auch Marko Gührke, Jörg Vogelsänger sowie weitere Mitglieder der Fraktion der SPD anwesend. In der Diskussion wurde klar, dass die Probleme des Kinderbauernhofes nur über eine geförderte Arbeitsstelle gelöst werden können. Hierzu wurde vereinbart, Gespräche mit dem Bürgermeister und Verantwortlichen des TSZ  zu führen und Lösungsmöglichkeiten zu erörtern. Als Soforthilfe entschied der Ortsverein der SPD Erkner-Gosen Neu Zittau, dass traditionelle Benefizbowling der SPD im März zu Gunsten des Kinderbauernhofes durchzuführen. Die Resonanz auch anderer ortsansässiger Vereine war riesig und so konnten wir gemeinsam insgesamt 1.000 Euro dem Kinderbauernhof als Spende überreichen. Jan Landmann informierte kürzlich, dass die Bemühungen, nach intensiver Abstimmung zwischen Kinderbauernhof, Bürgermeister Jochen Kirsch und TSZ Fürstenwalde eine zu 70% geförderte Stelle ermöglicht und mit der Wunschkandidatin des Kinderbauernhofs besetzt werden konnte. Wir freuen uns, dass durch schnelles und unbürokratisches Handeln die Zukunft des Kinderbauernhofes gesichert ist.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X