Bad Freienwalde in Kooperation mit WSV 1923

Ein Telefonanruf am Montagvormittag brachte den Anstoß. Da fragte doch jemand, ob es stimme, dass man in Bad Freienwalde Langlauf betreiben könne. Die Antwort war: Ja, wenn denn Schnee liegen würde. Mittags begann es dann auch tatsächlich in der Kurstadt zu schneien, und damit war die Aufgabe klar. Der Vereinsvorsitzende des WSV 1923, Dieter Bosse, besprach das Projekt mit dem Stadtförster, Christoph Naß. Der musste nicht lange überzeugt werden. Und so konnte am Mittwoch früh die Walze des Wintersportvereins an den Dacia des Stadtforstes gehängt werden und Waldarbeiter Klaus Krause zog damit seine Runde. Insgesamt 20 km Loipe können jetzt von Jedermann für den Winterspaß genutzt werden. Die Strecke verläuft vom Moorbad Wanderweg zum Teller, über den Sieben-Hügel-Weg und Eichenhain zur Köhlerei und über die Sonnenburger Straße und den Gerhard-Hauptmann-Weg. Die Wetteraussichten für die nächsten Tage sind gut.
error: Der Inhalt ist geschützt!
X