9. Spreelauf – ein schöner Erfolg!

    Läufer zeigen sich von der Streckenführung begeistert

    Im Friesenstadion in Fürstenwalde fand der 9. Spreelauf der Bonava Deutschland statt. Dreihundert begeisterte Läufer, zum Teil traditionell mit dabei, aber auch neue Laufgemeinschaften gingen an den Start. Besonders erfreut zeigte man sich, dass der Spreelauf der Bonava Deutschland an Wertschätzung gewinnt und die Läufer sogar aus Stockholm kommen, um dabei zu sein. Die sportliche Eröffnung in bewährter Form übernahm Andreas Fohrenkamm. Eine Premiere war es für Sabine Helterhoff, sie hat seit dem 1. Januar den Vorsitz der Geschäftsführung der Bonava Deutschland GmbH übernommen und gestand, dass sie zum ersten Mal dabei ist, obwohl sie schon seit fast 30 Jahren im Unternehmen tätig ist. Sie versprach aber prompt, im nächsten Jahr auf jeden Fall dabei zu sein und dann auch den 5-Kilometer-Lauf in Angriff zu nehmen. Das Dream-Team der Bonava Deutschland hatte im Vorfeld gemeinsam mit dem FSV Union Fürstenwalde alles bestens organisiert, so dass es den Läufern an nichts mangelte. Den Takt am Sonntagmorgen gaben die Trommler der „Bataría de Mascaras“ vor, sie machten damit noch einmal alle ordentlich wach und sorgten für Wirbel – im wahrsten Sinne des Wortes. Die Erwärmung, die natürlich wie bei allen Sportarten eine wesentliche Rolle spielt, übernahm in diesem Jahr Hans-Peter Wedel, der mit der Unterstützung von Chris und Sascha und der richtigen Musik die Läufer weiter in Schwung brachte. Kurze Zeit später erfolgten auch schon die Starts zu den 5- & 10-Kilometer-Läufen und dem 5-Kilometer-Walking. Die ersten 3 der drei Kategorien wurden nach ihren Läufen feierlich beglückwünscht.

    Teile diesen Beitrag
    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X