Briesen machte es spannend

    Am Mittwochabend verloren sie als Spieler bei der Ü40 Partie bei Blau-Weiß Briesen 1:0 und am Samstag standen sie als Trainergespann der Schöneicher am Spielfeldrand im Landesligaduell gegen Blau-Weiß Briesen – und kassierten erneut eine 1:0-Niederlage. Vor 40 Zuschauern begannen die Briesener konzentriert die Partie und erspielten sich auch klare Torchancen. Schöneiches Keeper Chris Küter parierte in der 20. Minute den 25-Meter-Freistoß von Briesens Kapitän Klein gerade noch so, und fünf Minuten später vereitelte Pietsch einen Freistoß von Hanke den Führungstreffer für Briesen. Erst nach über einer halben Stunde Spielzeit gab es den ersten Torschuss durch Kapitän Karlsch für die Schöneicher, doch der Ball verfehlte klar sein Ziel. In der 38. Minute hatte erneut Hanke die Riesentorchance, aber konnte vom Elfmeterpunkt aus den Ball nicht im Netz unterbringen. Nach der torlosen ersten Halbzeit gleiches Spiel. Die Schöneicher versuchten, aber die Briesener agierten druckvoller. In der 75. Minute führte dann der Eckball von Hanke und dem anschließenden präzisen Kopfball von Tino Gottschalk zur verdienten 1:0-Führung für Blau-Weiß Briesen. Die Schöneicher wollten noch den Ausgleich, aber die Briesener hielten standhaft dagegen. Der eingewechselte Kevin Schübler hatte gar in der Schlussphase noch die Riesenchance zum weiteren Treffer für Briesen, doch der Ball landete am Pfosten. Nach dem Abpfiff der Berliner Schiedsrichterin Jennifer Zeuke freuten sich die Briesener verständlicherweise über den hochverdienten Sieg in diesem Kreisderby, was man vom Trainerteam der Schöneicher nicht behaupten konnte.

    Teile diesen Beitrag
    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X