Dem Regen getrotzt

Unions Zweite mit Auswärtssieg

Bei Dauerregen musste am vergangenen Samstag die zweite Männermannschaft des FSV Union Fürstenwalde beim VfB in Cottbus antreten. Nach dem 4:1-Heimerfolg gegen Dynamo Eisenhüttenstadt wollten die Mannen um Spielertrainer Christian Mlynarczyk den nächsten Punkterfolg einfahren. Entsprechend motiviert gingen die Unioner in die Partie. Bereits in der 9. Minute brachte Joao Cortes die Mannschaft per Elfmeter mit 1:0 in Führung. In der 23. Minute musste der Cottbusser Keeper beim Schuss von Enrico Below den Ball prallen lassen und diese Chance nutzte Mlynarczyk eiskalt aus zum 2:0 für die Unioner. Noch vor der Halbzeitpause erhöhte Flemming gar auf 3:0 für die Fürstenwalder. Die Cottbusser kämpften bei dieser Schlammschlacht tapfer mit, aber die Unioner nutzten ihre Chancen und führten somit klar. In der 64. Minute war es dann erneut Joao Cortes, welcher den nächsten Treffer für den FSV Union erzielte. Den Ehrentreffer zum 1:4 für die Cottbusser erzielte dann in der 68. Minute Stefan Babbe. Nun folgt das Derby gegen Schöneiche, wo der nächste Punktgewinn gelingen soll, wie der Spielertrainer „Mietze“ vorausschauend äußerte.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X