In den sozialen Netzwerken wurde schon früh auf die Boxnacht in Hangelsberg am letzten Samstag mit vielen kleinen Nachrichten hingewiesen und indirekt dafür geworben, mit dabei zu sein. Das Highlight war der Hauptkampf zwischen Denny Lehmann aus Fürstenwalde und Guiseppe Lauri aus Italien. Lauri ist kein Unbekannter, er war am 3. Oktober 2014 schon einmal hier und hatte gegen Rico Schultz in Hangelsberg geboxt. Auch dieses Box-Highlight gewann der Italiener. Lehmann zeigte einen durchwachsenen Fight, fünf Runden bestimmte er die Szenerie, doch in der 6. Runde kam für ihn das Aus: Mit einem gezielten Schlag ans Kinn knockte Lauri Lehmann nach eineinhalb Minuten aus und gewann. Lehmann war sichtlich überrascht, ging kurzzeitig zu Boden, stand aber gleich wieder – und der Kampf wurde beendet. Die Fans waren natürlich sehr ungehalten über den Abbruch, denn wie es schien, war der Boden an dieser Stelle klitschnass. Aber wie auch immer, Denny Lehmann hat es trotz hohem Trainingspensum es nicht geschafft, Lauri in die Schranken zu weisen. Nach dem Kampf bedankter er sich bei seinen Unterstützern: „Ich wollte mich für den Abend bei euch allen bedanken, ihr wart eine super Unterstützung für mich. Ich kann nur sagen, mir hat der Abend sehr gut gefallen und ich fühlte mich fit. Aber nur, weil man verliert, bedeutet es nicht das Ende. Mein Motto bleibt bestehen: Ein Champion steht auf, auch wenn er nicht mehr kann. Ich werde im Sommer wieder um einen Gürtel boxen und mein Ehrgeiz wird sich davon nicht abbringen lassen, mir diesen zu holen“. Auf jeden Fall kann man gespannt sein, wer der neue Gegner sein wird und ob er hält, was er verspricht.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X