FSV Union verliert wieder auswärts

    Eine weite Reise zum Freitagabend-Punktspiel in der Regionalliga Nordost musste die Mannschaft des FSV Union Fürstenwalde nach Nordhausen absolvieren. Vor 712 Zuschauern im Albert-Kuntz-Sportpark pfiff Schiri Alexander Sather (2. BL) um 19.30 Uhr das Flutlichtspiel an. Ein temporeiches Spiel entwickelte sich von Beginn an. In der 2. Minute setzte Lukas Stagge den ersten Torschuss für die Unioner und in der 9. Minute verfehlte Martin Zurawski nur ganz knapp das Gehäuse. Statt das Führungstors kassierten die Unioner bereits im Gegenzug den ersten Treffer. Eine hohe Flanke aufs Tor, Peter Köster wird von Beil an Keeper Büchel zu Boden gestoßen. Büchel, bedrängt, kann den Ball nur mit einer Faust kurz abwehren, genau vor die Füße von Kammlott, welcher aus Nahdistanz eiskalt einnetzt zum 1:0 für Wacker.

    Der erwartete Schiri-Pfiff blieb aus und somit zählte der Treffer. Zehn Minuten später fabriziert Köster eine hohe Bogenlampe im eigenen Strafraum und Keeper Paul Büchel kann den Ball gerade noch über die Latte zur Ecke lenken. Die Ecke von rechts abgewehrt und es folgt die Ecke von links. Den straffen Schuss kann Büchel nur nach vorn fausten, den Nachschuss von Kammlott dann aber nicht parieren, und somit steht es nach 20 Minuten 2:0 für Wacker Nordhausen. Es folgten zwei Angriffe der Unioner, welche beide im Strafraum geblockt werden und auch die Nachschüsse landen nicht im Tor. Im schnellen Konter macht es Wacker besser. Den Torschuss zunächst abgewehrt, aber der Nachschuss durch Florian Beil sitzt und somit steht es nach 26 Minuten 3:0 für Wacker. Das Bemühen der Unioner war in der Folgezeit auch nicht von Erfolg gekrönt, den die Schüsse von Wunderlich (30.), Zurawski (31.) und Stettin (32. und 38. Minute) verfehlten ihr Ziel. Im zweiten Spielabschnitt sah aus Unioner Sicht es gleich aus . Die eigenen vielfältigen Angriffe konnten nicht erfolgreich abgeschlossen werden. Die Nordhäuser hingegen hatten noch einmal Erfolg.

    In der 83. Minute landete der Ball am Pfosten und Büchel konnte noch den Nachschuss verhindern. In der 85. Minute, beim klassischen Konter (langer Ball in die Spitze hinter die Abwehr), landete der Ball durch Joy Michels im Tor zum 4:0 für Wacker. Am Ende ein klarer, verdienter Sieg der Nordhausener. Den 4. Tabellenplatz konnten sie damit verteidigen. Von ihrem Aufstiegsziel bleiben sie aber weiter weit entfernt. Am Sonntag nun empfangen die Unioner in der heimischen Bonava-Arena die Mannschaft von Hertha BSC U23 und es wird eine gute Zuschauerkulisse zu dieser Partie erwartet, denn in der Vergangenheit zeigten beide Mannschaften ein ansprechendes gutes Spiel.

    Teile diesen Beitrag
    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X