Rico Schultz – Comeback steht!
    Nick Hannig – 3. Profikampf!
    Denny Heidrich – Profidebüt!

    Die Sympathie für den Boxsport ist ungebrochen und setzt sich in vielerlei Hinsicht fort. Rico Schultz musste in diesem Jahr auch ohne Kampf schon eine Menge einstecken, ist aber trotz aller Widrigkeiten, die das Leben so für einen bereithält, in exzellenter Stimmung. Das zeichnet ihn auch aus, den Kopf wegen Rückschlägen – jetzt, wo er so weit gekommen ist – in den Sand zu stecken, kommt für ihn überhaupt nicht in frage. Seine Mitstreiter der ersten Stunden, Boxtrainer Michel Trabant vom Higgens Boxclub und Karl Heinz Heise vom Power Gym, haben ihn mit ihrem Wissen und Know-how in das richtige Fahrwasser gebracht. Nun heißt es, an das bereits Erreichte anzuknüpfen. Eine lange Freundschaft verbindet ihn mit Nick Hannig, der natürlich ebenfalls Boxer ist und sich nun gemeinsam mit Schultz auf den nächsten Kampf vorbereitet.

    Bei Nick Hannig

    wird es der dritte Profikampf sein und er hat versprochen, dass dieser dann etwas länger geht als 3 Sekunden. Wir dürfen also gespannt sein. Wer sein Gegner ist, kam nicht so richtig zur Sprache, aber der Name Atin Karabet ist gefallen.

    Für Rico Schultz

    wird es sein Comeback nach 3 Jahren Abstinenz und gleichzeitig sein 16.Profikampf sein. Beide verbindet aber noch mehr, sie haben den gleichen Manager: Dennis Lindner, der beide im Lockeren unter Vertrag genommen hat. Mit der Sicherheit im Rücken gehen beide gleich noch einmal ganz anders an die Vorbereitung heran. Viele Boxfreunde, darunter Björn Schicke und Denny Heidrich, legen kräftig Hand an und sorgen somit für geballtes boxtechnisches Wissen. Gemeinsam trainieren sie, wann immer es die Zeit erlaubt. Im Besonderen spielt der Weg zum Trainingsort jetzt mehr denn je eine Rolle. Die Zeit muss effizient genutzt werden, immerhin ist in 14 Tagen der Tag der Tage. Der Boxclub Bestensee e.V., in dem trainiert wird, gehört Nick Hannig und liegt für alle mittendrin und ist bestens zu erreichen. Beim Besuch in Bestensee am letzten Wochenende lag eine geballte Ladung Adrenalin in der Luft.

    Steven Haeusner

    dürfte das am meisten gespürt haben, denn er ist auch mit seinem Profiequipment angetreten, um seinem Sportfreund aus Sportschultagen Rico Schultz mit einem Imagefilm zu unterstützen. Rico, Nick und Denny waren nämlich voll unter Spannung bei ihren vielen verschiedenen Trainingseinheiten. Kaum war der erste Part beendet, erschallte das Horn und es folgte schon gleich die nächste Einheit. Also mit Ausruhen war da nix! Wie ein Uhrenwerk, so schnell und präzise wurden die Trainingsintervalle durchgehechelt. Das Thema Guiseppe Lauri ist noch nicht vom Tisch, es könnte zu einer Revanche kommen. Rico hat aber derzeit andere Ambitionen, er möchte für sich gern erst einmal das Ringfeeling wieder beherrschen lernen und seinen bevorstehenden Kampf mit Bravur erfüllen. Im weiteren Verlauf unseres lockeren Gespräches machte Nick Hannig darauf aufmerksam, dass es für Quereinsteiger im Boxsport in der heutigen Zeit schwer geworden sei, sportbegeisterte Sponsoren zu finden. Er würde sich für die Zukunft wünschen, dass es mehr deutsche Kinder und Jugendliche werden, die sich für diesen Sport begeistern können. Er sei da schon auf einem guten Weg mit seinem Boxclub Bestensee e.V. und arbeite mit verschieden Kitaeinrichtungen zusammen, um den Sport weiter eine Perspektive zu schaffen. In zwei Wochen, am 2. Dezember, zum Titelkampf zwischen dem Berliner WBA-Weltmeister im Super-Mittelgewicht Tyron Zeuge gegen Isaac Ekpo in der MBS Arena in Potsdam werden beide in verschiedenen Vorkämpfen ihr Können unter Beweis stellen.

    Denny Heidrich,

    der dritte Mann im Boxtrainingsgespann, wird auch boxen und das am gleichen Tag und zwar in der Müggelspree-Halle in Hangelsberg. Dort wird er sein Profidebüt geben.

    Teile diesen Beitrag
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X