Stammkräfte fehlten

    Am 3. Spieltag der Landesliga Süd empfingen die Blau-Weißen in ihrem Briesener Waldstadion die Mannschaft vom SV Frankonia Wernsdorf. Die Mannen um Kapitän Roland Richter hatten in der Vorsaison bereits beide Spiele für sich entscheiden können und rechneten sich auch diesmal etwas aus. Die Blau-Weißen mussten leider auf einige Stammkräfte verzichten, Trainer Pesch war aber trotzdem zuversichtlich. Die Wernsdorfer legten gleich los und hatten auch mehr Spielanteile im ersten Abschnitt.

    Blau-Weiß Keeper Binder verhinderte aber Schlimmes und so ging es torlos in die Halbzeitpause. Die aufrüttelnden Worte von Trainer Pesch schienen nicht angekommen zu sein bei seinen Spielern, denn Wernsdorf bestimmte weiter das Spielgeschehen. Ein Elfmeter in der 74. Minute, von Roland Richter sicher verwandelt, brachte dann den Führungstreffer für Frankonia. Bereits fünf Minuten danach machte Christian Telle mit seinem Tor zum 2:0 für Frankonia Wernsdorf den Deckel drauf und läutete die Siegspur ein.

    Ein Aufbäumen der Blau-Weißen gab es an diesem Tage nicht mehr zur Enttäuschung der 75 einheimischen Zuschauer. Briesens Trainer Pesch war nach dieser Leistung der verdienten Niederlage natürlich sichtlich bedrückt, schaute aber dann schon wieder optimistisch voraus zu den nächsten Spielen.

    Teile diesen Beitrag
    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X