Max Unglaube und Moritz Terei gewinnen in Rastbüchl

Das vergangene Wochenende war das fünfte Wettkampf-Wochenende für die WSV-Sportler. Im Bayrischen Rastbüchel startete Max Unglaube im Spezialsprunglauf der S 15 von der 74-Meter-Schanze und Moritz Terei, der seit einem Jahr am Sportgymnasium in Oberhof lernt und trainiert, kämpfte in der Nordischen Kombination des DSV Schüler-Cups der S 14. Dabei gelang ihm am Sonnabend der erste Sieg für den Bad Freienwalder Wintersportverein in der Nordischen Kombination überhaupt. Dabei hatte es bei strömenden Regen und wechselnden Windverhältnissen zunächst für ihn gar nicht so gut ausgesehen. Im Probedurchgang stürzte er wegen einer plötzlichen Windböe schwer. Aber er rappelte sich auf und schaffte unter den Spezialspringern in zwei Wertungsdurchgängen einen hervorragenden fünften Platz. Damit konnte er als Erster mit einer Minute Vorsprung am Nachmittag auf den durch den Regen besonders schweren Hindernislauf gehen. Er baute seinen Vorsprung gegenüber dem Zweiten dabei noch weiter aus und bescherte sich und dem WSV 1923 damit den ersten Sieg in der Nordischen Kombination überhaupt.

Den sonnabendlichen Erfolg vervollständigte Max Unglaube im Spezialsprunglauf in Anwesenheit von Bundestrainer Stefan Horngacher mit zweimal Bestweite in beiden Wertungsdurchgängen.

Das ließ auf den Sonntag hoffen. Diesmal ohne Regen und später mit Sonnenschein gingen die beiden Bad Freienwalder Sportler wieder an den Start. Und es lief auch diesmal wieder alles zu ihren Gunsten. Nach zwei guten Sprüngen konnte Max Unglaube erneut als Bester auf das Treppchen steigen. Moritz ging dann am Nachmittag mit nur 4 Sekunden Rückstand an den Crosslauf. Diese hatte er nach kurzer Zeit hereingeholt. Clever blieb er am bis dahin führenden dran, um ihn dann in der zweiten Runde zunächst zu überholen und schließlich sogar noch abzuhängen. Damit war auch der zweite Sieg in der Nordischen Kombination erreicht. An zwei Tagen viermal als Sieger auf dem Treppchen, welch ein Erfolg. Damit führen mit Max Unglaube derzeit beim DSV Schüler-Cup im Spezialspringen der S 15 und Moritz Terei im gleichen Cup der Nordisch Kombinierten S 14 zwei Bad Freienwalder. Herzlichen Glückwunsch den Beiden und auch Landestrainer Stefan Wiedmann. Günter Grützner

Teile diesen Beitrag
error: Der Inhalt ist geschützt!
X