Kleiner feiner Rückblick

Anfang September war es nun soweit, der FV Blau-Weiß 90 Briesen durfte unter strengen Auflagen sein bereits für den 13. Juni geplantes Jubiläumsfest durchführen, zur Freude aller fußballbegeisterten Fans der Region. Die Vorzeichen waren natürlich aufgrund der Covid19-Eindämmungsverordnung ganz andere als bei allen Festen zuvor. So wurde die Planung vorab durch ein umfangreiches Hygienekonzept erweitert, welches sehr gut angenommen und fast perfekt umgesetzt wurde. Großer Dank gilt hier dem Verantwortlichen für das Hygienekonzept, Patrick Sauer, als auch dem gesamten Sicherheitsteam um Sebastian Bellin. Nachdem der Tag mit dem Spiel unserer zweiten Männermannschaft gestartet war, füllte sich das Waldstadion bereits zum Spiel der Landesligavertretung.

Die Besucher wurden ab 14:30 Uhr durch zahlreiche Familien ergänzt, die als Ziel unser gleichzeitig stattfindendes Kinderfest besuchten. Beim Springen auf der Hüpfburg oder Schminken per Airbrush war ähnlich viel Getümmel, mit entsprechendem Abstand, wie beim Kinderglücksrad der Sparkasse Briesen. Auch die Leiterin des Amtes Odervorland, Marlen Rost, ließ es sich nicht nehmen, der persönlichen Einladung durch den Vorstand des FV Blau-Weiß 90 Briesen zu folgen und überbrachte dem 1.Vorsitzenden Andreas Bendel ihre persönlichen Glückwünsche. Das Miteinander auf dem gesamten Areal bot ein schönes Bild. Das Waldstadion an der Petershagener Straße füllte sich stetig, was dem Bürgermeister der Gemeinde zugutekam, der ebenfalls Worte zum Jubiläum fand. Leider war er mit der Festrede durch die völlig veraltete und nicht mehr zeitgemäße Beschallungsanlage im Waldstadion sehr schlecht zu verstehen. Bei der Festrede wurde auch die unter tatkräftiger Mithilfe des Spreebote Online und unseres Kapitäns der Landesligamannschaft, Danilo Ballhorn, erstellte 41 Seiten umfassende Festzeitung vorgestellt. Die Zeitung war schnell vergriffen und ist beim kommenden Heimspiel am 19. September beim Stadionsprecher nachbestellbar. Mittlerweile war dann zum Highlight, dem Traditionsspiel gegen den 1. FC Union, das Waldstadion sehr gut besucht, denn ein jeder wollten die Haudegen von damals gern noch einmal in Action sehen.

Nach dem Spiel hatte unser Fotograf von Spreebote Online alle Hände voll zu tun, als er erst die Traditionself des 1. FC Union Berlin in ihren neuen Trikots ablichtete und danach weitere Fotowünsche in seiner bekannt ruhigen Art für uns erfüllte. Hierbei bleibt zu erwähnen, dass Spreebote Online als Unterstützer unseres Vereins viele Dinge auf den Weg bringt, welche nicht selbstverständlich sind. Dafür sagen wir als FV Blau-Weiß 90 Briesen einfach mal „Danke!“. Nach dem Spiel und allen Fotowünschen, ging es dann zum gemütlichen Teil des Abends über und es konnte bei einer gegrillten Bratwurst und einem kühlen Getränk trotz Abstandsregelung auf der Tanzfläche zur Musik von DJ Orten getanzt werden. Das gesellige Treiben setzte sich bis in die frühen Morgenstunden fort. Und am Sonntag waren dann die fleißigen Helfer um Patrick Sauer und Daniel Wichary bemüht, das Areal wieder in den sportlichen Urzustand zu versetzen. Auch hier ein großes Dankeschön an die Helfenden.

Teile diesen Beitrag
error: Der Inhalt ist geschützt!
X