DSV Schüler-Cup unter besonderen Bedingungen

Es ist schon eine sonderbare Zeit – Corona im Herbst 2020. Am Donnerstag sah alles noch recht gut aus im Schwarzwald-Baar-Kreis. Doch abends kam die böse Nachricht; die Corona-Ampel sprang auf „ROT“. Das bedeutete für die bereits angereisten Springer und Betreuer, innerhalb von 48 Stunden sollten sie den Landkreis verlassen haben, um nicht in Quarantäne zu müssen, wenn sie überhaupt noch anreisen können. Die meisten Aktiven waren zu dem Zeitpunkt allerdings bereits in Schönwald. Und so wurde das Programm in Absprache mit dem dortigen Gesundheitsamt verkürzt, am Freitag einige Trainingssprünge, am Sonnabend ein kurzer Nordische-Kombination-Wettkampf und dann schnelle Abreise. Das galt auch für den Bad Freienwalder Florian Fechner, der im Spezialsprunglauf von insgesamt 32 Springern einen guten 17. Rang bei seinem ersten Wettkampf im Rahmen des Schüler-Cups erreichte.
error: Der Inhalt ist geschützt!
X