Aufgrund des ausgefallenen Testspiels in Lößnitz wurde kurzfristig noch ein Testspiel beim 1. FC Frankfurt (Oder) vereinbart. Am Mittwochabend auf dem dortigen Kunstrasenplatz wurde die Partie unter Flutlicht ausgetragen. Unions Trainer Andre Meyer bot dabei nicht den vollen Kader auf. Auf dem Platz standen im Union-Trikot neben den vier Neuverpflichtungen vornehmlich Akteure der zweiten Reihe. Auf der Wechselbank hatten zwei Spieler der zweiten Union-Mannschaft (Mietze und Bayat) Platz genommen und kamen dann in der zweiten Spielhälfte auch zum Einsatz. Im Union-Spiel galt es, die Neuen (Kimmo Hovi, Tim Häußler, Lukas Boateng und Yasar Cinar) schnell zu integrieren. Auf dem plattgetretenen Kunstrasenplatz bestimmten die Unioner klar das Spielgeschehen mit Tempo-Fußball. In der 41. Minute erzielte Lukas Stagge mit straffem Schuss die 1:0-Führung für die Unioner. In der 50. Minute erhöhte Niels Stettin mit seinem Treffer auf 2:0 für den FSV Union. Nachdem Nachmittagstraining war dieses Spiel am Abend eine gute Trainingseinheit für die Spieler, fand Unions Trainer Meyer. Lediglich mit der Chancenverwertung haderte er etwas. Am Samstag, um 13.30 Uhr folgt der nächste Test für die Unioner beim Oberligisten Hertha Zehlendorf 03.

    Teile diesen Beitrag
    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X