Zum Abschluß der Englischen Woche, am 4. Punktspieltag, der Regionalliga Nordost trafen der einheimische FSV Union Fürstenwade und der FSV Budissa Bautzen aufeinander. Die Fürstenwalder waren in den frühen Morgenstunden am Donnerstag erst vom Auswärtsspiel aus Auerbach / Vogtland zurück gekehrt und mussten nun bereits am Samstag wieder zum Punktspiel antreten. Ordentliche Regeneration, Training und Spielvorbereitung war somit nicht gegeben, die Frische fehlte, was sich dann im Spiel auch zeigen sollte. Vor 508 zahlenden Zuschauern pfiff der Schiedsrichter Florian Lechner aus Neuburg (MV) die Partie um 13.30 Uhr pünktlich an und die Fürstenwalder setzten gleich den ersten Angriffszug. Mit einem Eckball wurde dann die erste Union Angriffswelle abgeschlossen. In der 11.Minute dann große Aufregung auf dem Feld und den Rängen, da beim Schuss vom Unioner Jakob Zwerschke der Bautzener Abwehrspieler im Strafraum den Ball mit der Hand ablenkte, aber der Pfiff blieb aus.. Nach etwa 20 Spielminuten kamen die Bautzener zu ihrer ersten Möglichkeit, aber der Freistoss aus 25 Metern von halbrechts mit Kopfballverlängerung landete klar über dem Tor. Die Unioner waren in der Folgezeit die bestimmende Elf, aber die Bautzener setzten immer wieder Nadelstiche und hatten somit auch ihre Tormöglichkeiten. Normen Wohlfeld auf Bautzener Seite und Oliver Birnbaum auf Fürstenwalder Seite waren aber auf der Hut und hielten somit jeweils ihren Kasten sauber.Mit Beginn der zweiten Halbzeit brachte Unions Trainer Achim Hollerieth mit Danny Radke und Will Siakam für Martin Zurawski und Tom – Melvin Schmidt zwei neue Kräfte aufs Feld um die Offensive zu erhöhen. Tarik Khettal in der 48.Minute und Will Siakam in der 49. hatten auch gleich zwei aussichtsreiche Chancen für die Unioner. In der 57.Minute hatten dann der Bautzener Jiri Sisler per Freistoss eine gute Chance, aber Unions Keeper Birnbaum lenkte den Ball noch über die Latte. Nach Foul an Siakam und Gelber Karte für den Bautzener Hausdorf bringt Darryl Geurts den Freistoss von rechts aus etwa 30 Metern direkt aufs Tor und fordert Keeper Wohlfeld zu einer Glanzparade, er kann den Ball gerade noch wegfausten. Fünf Minuten danach rettet dann Jakob Zwerschke für die Unioner und schlägt den Ball noch vor der Torlinie weg. In der 70. und 82.Minute dann erneut Torchancen für die Unioner, der Ball landete aber nicht im Netz. Zuerst klatscht Keeper Wohlfeld den Schuss von Ingo Wunderlich noch ab und dann streicht die Hereingabe von Darryl Geurts nur über den Scheitel von Danny Radke am 5 Meter Strafraum stehend und findet nicht den Weg ins Tor. Die Bautzener brachten auch nichts mehr zustande und so stand es nach 90 Spielminuten 0:0 unentschieden und dies bedeutete ein Punktgewinn für beide Mannschaften. Die Bautzener freuten sich riesig, denn es war nach vier Punktspielen ihr erster Punktgewinn. Für die Fürstenwalder war es Punkt Nummer 5, was zugleich nach vier Punktspielen ein gutes Ergebnis ist für den Aufsteiger.Am kommenden Samstag geht es nun für die Unioner im Landespokal weiter. Die Reise führt sie zum Landesligisten Chemie Premnitz und der Anstoß erfolgt um 15.00 Uhr.

2016-08-16_FSV_2

error: Der Inhalt ist geschützt!
X